Jörg Keweloh

(Essen), 1953 geboren, studierte in Essen Kunst- und Medienpäda gogik. Er gründete 1983 mit Anderen das Medienzentrum Ruhr und arbeitete für Kanal4 und freiberuflich als Autor und Kameramann für verschiedene TV-Sender. Seit 1986 arbeitet er auch als Dozent für Mediengestaltung. Mit seiner Dokumentationsfilm Abriß gewann er 1993 den ersten Preis beim Festival Blicke aus dem Ruhrgebiet. 1995 folgte die Arbeit Alt werden und fremd sein in Zusammen-arbeit mit Cengiz Ural-Münch und 1998 ...ich werde nie wie Deutsche denken... zusammen mit Gabi Hinderberger. Beim Geschichtswettbewerb Ruhrgebiet 2004 belegte Jörg Keweloh in der Kategorie Medien den zweiten Platz mit seinem Film Demolition Entertainment.