Henrike Thomsen

1990-94 absolvierte Henrike Thomsen ihre Ausbildung zur Redakteurin an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München. Parallel dazu begann sie 1990 den Diplom-Studiengang Journalistik an der LMU München. 1995 wechselte sie zu den Theaterwissenschaften und schloss ihr Studium 1997 mit dem Magister ab. 1998 absolvierte sie ein Aufbaustudium in Kulturjournalismus an der New York School for Social Research in New York, das durch die Alexander und Rita Besser-Stiftung für Auslands- und Wissenschaftsjournalismus über die Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert wurde. Henrike Thomsen lebt als freie Autorin und Kritikerin in Berlin. Schwerpunkte ihrer journalistischen Tätigkeit bilden Theater, Bildende Kunst und Kulturpolitik.