Claudia Bosse

Claudia Bosse lebt und arbeitet in Wien, Berlin und Düsseldorf. Sie ist Choreographin, Künstlerin und künstlerische Leiterin der transdisziplinären Kompanie theatercombinat. Nach dem Studium der Schauspielregie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch (Berlin) entwickelte Bosse raumchoreographische Arbeiten, Chorstücke, urbane Interventionen, sowie „politische Hybride“ als raumspezifische, multimediale, begehbare Settings. Ihre Arbeiten wurden international gezeigt.
Die Zusammenarbeit mit Künstler*innen verschiedenster Disziplinen nimmt in ihrem Werk eine wichtige Rolle ein. Als letzte Projekte entstanden ›POEMS of the DAILY MADNESS‹ gemeinsam mit Günther Auer, ›EXPLOSION der STILLE – a silent chorus‹, das Noise- Happening ›VzV,vK! / REENACTING THE ARCHIVE – part 2‹ (zusammen mit Günther Auer) im Rahmen eines mehrteiligen Rechercheprojekts in Düsseldorf sowie die Serie ›IDEAL PARADISE‹.

Bisher bei PACT