Akram Khan

... ist einer der führenden britischen Tänzer und Choreographen. Basierend auf seiner Ausbildung in westlichem zeitgenössischen Tanz und Kathak entwickelte er eine eigene vitale interkulturelle Ausdrucksform. 2000 gründete er sein eigenes Ensemble und ging mit Polaroid Feet, Ronin, Related Rocks, Kaash an die Öffentlichkeit. Als Choreographer-in-Residence und später als Associate Artist des South Bank Centre initiierte er u.a. Eye-Con, ein Ausbildungsprojekt mit Teenagern, und mehrere Konzerte. Akram Khans Arbeiten sind international preigekrönt; im Juli 2004 erhielt er die Ehrendoktorwürde der De Montfort University (GB).
Bisher bei PACT