Ein Festival zum Frühling!

  • Di. 21.03.23Sa. 25.03.23

Nach der langen Winterzeit feiert PACT über fünf Tage den Frühlingsbeginn! Die Künstlerin Begüm Erciyas lädt zu einem Zusammenkommen mitten im Wald ein. In ›Forest Silent Gathering‹ folgen die Zuhörer:innen einem Audiotrack, der es möglich macht, alleine und doch zusammen zu sein. Auf der Bühne beginnt das Wochenende mit ›The Very Last Northern White Rhino‹, einem choreografischen Solo basierend auf verschiedenen urbanen Tanzstilen. Gemeinsam mit dem Tänzer Oulouy zeigt der Choreograph Gaston Core Tanz als Exzess, als ein vom Leben inspiriertes Fest, das angesichts des Chaos der Welt nach den Möglichkeiten des Glücks fragt. Das Künstler:innenduo Senem Gökçe Oğultekin und Levent Duran (Essen/Hamburg) zeigt ein Preview ihrer neuesten filmischen Arbeit ›VOID‹, eine körperlich-sinnliche Annäherung an den Tagebau. Marie-Lena Kaiser teilt erste Einblicke in ihre neue Gruppenchoreografie ›Peeking through the brick wall‹, in der sie sich mit Fragen nach Fürsorge und consent in Bezug auf Aufführungen auseinandersetzt. Der Höhepunkt bildet das Programm It's open! mit einem gemeinsamen, offenen Frühlingsdinner, einer Küche für alle, mit einem saisonalen Menü aus vielen kulinarischen wie künstlerischen Überraschungen. Der Abend endet fulminant mit einem Konzert!

Detailliertes Programm und Tickets ab dem 1.2.