Alma Söderberg zur Uraufführung von ›Entangled Phrases‹ bei PACT

Kategorie
Interview

Unaufgeregter Perfektionismus, poetische Präzision und sinnliche Leichtigkeit kennzeichnen die Werke von Alma Söderberg, die bei PACT zuletzt die Uraufführung von ›Deep Etude‹ präsentierte.

Mit ihrer neuen Arbeit ›Entangled Phrases‹ führt sie ihre Auseinandersetzung mit Klang und Bewegung, Polyrhythmus und Polyphonie fort: Wie kann Choreographie Bewegung und Klang verbinden? Welche Verwebungen entstehen zwischen den Performerinnen auf der Bühne? ›Entangled Phrases‹ entwirft temporäre Gemeinschaften, Methoden der gegenseitigen Sensibilisierung und des gemeinsamen, polyphonen Denkens. Wie in einem Wandteppich werden dabei Ton, Klang, Stimmen, Bewegungen und Zeitlichkeit als einzelne Stränge miteinander verflochten. In einer fein abgestimmten Choreographie schafft Söderberg einen einzigartigen, sinnlichen wie komplexen Erfahrungsraum. 

 

Tickets zur Uraufführung von ›Entangled Phrases‹ bei PACT Zollverein: