Alma Söderberg
›Entangled Phrases‹

  • Fr 08.03.19 20 Uhr
  • Sa 09.03.19 20 Uhr

VVK 12€/ erm. 7€
AK 15€/ erm 9€
inkl. VRR-Ticket

Tickets 08.03. 20h Tickets 09.03. 20h

»Wie es Söderberg gelingt, das alles so beiläufig und charmant wirken zu lassen, so beinahe spontan improvisiert, wie sie uns mit ihrem Blick mitnimmt auf diese Reise aus Sound und Bewegung, das ist ein kleines Wunder der Tanz-Performance-Kunst.« –

Honke Rambow über ›Deep Etude‹, ruhrbarone.de

 

Unaufgeregter Perfektionismus, poetische Präzision und sinnliche Leichtigkeit kennzeichnen die Werke von Alma Söderberg, die bei PACT zuletzt die Uraufführung von ›Deep Etude‹ präsentierte. Mit ihrer neuen Arbeit ›Entangled Phrases‹ führt sie ihre Auseinandersetzung mit Klang und Bewegung, Polyrhythmus und Polyphonie fort: Wie kann Choreographie Bewegung und Klang verbinden? Welche Verwebungen entstehen zwischen den Performerinnen auf der Bühne? ›Entangled Phrases‹ entwirft temporäre Gemeinschaften, Methoden der gegenseitigen Sensibilisierung und des gemeinsamen, polyphonen Denkens. Wie in einem Wandteppich werden dabei Ton, Klang, Stimmen, Bewegungen und Zeitlichkeit als einzelne Stränge miteinander verflochten. In einer fein abgestimmten Choreographie schafft Söderberg einen einzigartigen, sinnlichen wie komplexen Erfahrungsraum. 

Leitung: Alma Söderberg Choreographie, Performance: Anja Müller, Angela Peris Alcantud, Alma Söderberg Sound: Dechat ‘Hendrik’ Lewillekens Licht: Pol Matthé Dramaturgie: Igor Dobricic Künstlerische Beratung: Anja Röttgerkamp Technische Leitung: Nele Verreyken Koproduktion: PACT Zollverein (Essen), Norrlandsoperan (Umeå), Tanzfabrik (Berlin), Inkonst (Malmö), Kunstencentrum BUDA (Kortrijk) im Rahmen von apap-Performing Europe 2020 –gefördert durch das Kreativprogramm der Europäischen Kommission

Unterstützt von: Flämische Gemeinschaft, Swedish Arts Council (Kuturrådet)

Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Weitere Veranstaltungen