Rodolpho Leoni
SPEAK

  • Im Rahmen des Deutschen Produzentenpreises für Choreografie
  • Performance
  • Mi. 24.05.06 20 Uhr

Die Tänzer führen stumme Wortgefechte und agieren im Raum als Kommunikationsinstrumente. Ausgehend von verschiedenen Sprachen, Gebärden, Melodien und Deklamationsmodi entsteht die Vision einer eigenen neuen Sprache, abstrakt und losgelöst von eingeschliffenen Codes und Assoziationen.

Die Musik – komponiert von Philipp Ludwig Stangl – instrumentiert die immer neuen Bewegungsfarben in wechselnden Konstellationen, die gerade durch ihre Abstraktheit anrühren und Imaginationen anstoßen.

»Mit ›Speak‹ hat Leoni seine Kunst auf einen neuen Höhepunkt gebracht...« Neue Rhein Zeitung, 28. Oktober 2005

Choreographie: Rodolpho Leoni
Tanz: Etsuko Akiya, Christine Bai, Laila Clematide, I-Fen Lin, Resurección Rivera Rondón, Lotte Rudhart
Komposition: Philipp Ludwig Stangl
Musik eingespielt und mitgestaltet von: Sven Decker (Bassklarinette), Nils Ostendorf (Trompete), Bernd Oezsevim (Schlagwerk)
Bühne, Kostüme: Anke Schinka
Licht: Reinhard Hubert

Produktion: rodolpho leoni dance

Koproduktion: DPC - Burghof Lörrach, euro-scene Leipzig, JOINT ADVENTURES/ Muffathalle München, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt/M, PACT Zollverein Essen, Stadttheater Fürth, Tafelhalle Nürnberg, tanzhaus nrw Düsseldorf (ausführender Produzent), Teo Otto Theater der Stadt Remscheid, Theater im Pfalzbau, Förderung: Kunststiftung NRW, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Fonds Darstellende Künste e.V., Kulturbüro der Stadt Wuppertal

Weitere Veranstaltungen
  • Mi. 06.04.22 15 Uhr – 17:30 Uhr
  • Mi. 20.04.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Mi. 04.05.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Mi. 18.05.22 15 Uhr – 18 Uhr
  • Do. 19.05.22 19 Uhr – 21 Uhr
Artist Talk Filmabend für alle

Inherited Crafts
Handwerkskunst als (Über-)Lebensstrategie in Stolipinovo/Bulgarien

Eintritt frei