United Women’s Orchestra
OPEN AIR KONZERT

  • Sa 09.07.05 20:30 Uhr

Das UNITED WOMEN`S ORCHESTRA wurde 1992 von achtzehn internationalen Musikerinnen (D, NL, USA, GB) gegründet und bereichert seitdem in einmaliger Weise die europäische Musikszene. Seit ihrer Premiere auf dem ›European Women in Music Congress‹ in Remscheid zeigt die Band auf vielen Bühnen ihr Können, u.a. auf dem Hamburger Jazzfestival Hammoniale, den Titania Jazznights in Frankfurt, beim WDR Jazzmeeting im Kölner Stadtgarten, dem Tollwood Festival in München sowie den Leverkusener Jazztagen.


Unter der Leitung von Christina Fuchs (D) und Hazel Leach (NL) präsentiert die Band ausschließlich Eigenkompositionen der beiden Dirigentinnen. Das Repertoire umfasst Modern Jazz, der sich von klangexperimenteller Musik, freien Satz- und Improvisations-formen, aber auch von Volksmusik und traditioneller Big Band Stilistik inspirieren lässt.


›Es war ein Konzert wie aus einem Guss, das Fans guter Musik, ob dem Jazz zugeneigt oder nicht, begeisterte: Ob funky, minimalistisch, expressiv, kammermusikalisch oder swingend - diese Frauen verstehen ihr Handwerk.‹


Trompeten: Steffi Deckers, Hermine Schneider, Helen Barsby, Sabine Ercklentz


Posaunen: Annemarie Roelofs, Teddy Steen, Baerbel Leo


Tuba: Janni Struzyk


Saxophone: Corinna Danzer as/fl, Caroline Thon ss/as, Marie-Christine Schroeck ts/cl/fl, Hazel Leach ts/fl, Christina Fuchs ts/bcl, Christine Hoermann bs/fl, Annette Maye cl/bcl,


Piano: Julia Huelsmann


Kontrabass: Ulla Oster


Drums: Aimee Povel


Vocals: Ineke van Doorn


Leitung: Christina Fuchs und HazelLeach



LE DIFFUS


Le Diffus (diffus bedeutet u.a. ausgebreitet, zerstreut, weitschweifig) ist Name und Programm dieses aus Essen stammenden Projektes der Saxophonistin Natalie Hausmann. Sie mischt in ihren Kompositionen lyrische Themen mit freier Improvisation, kreuzt folkloristische Elemente mit Swing und lässt sich auch gerne auf Groove betonte Sounds ein. Wie weit die stilistischen Grenzen auch gedehnt und verwischt werden, der individuell entwickelte Bandsound schafft einen homogenen Zusammenhalt.


Komposition und Tenorsaxophon: Natalie Hausmann


Trompete: Lars Kuklinski


Piano und Fender Rhodes Roman Babik


Bass: Michael Kehraus


Drums: Simon Camatta


Kontrabass: Ulla Oster



KLEINE BIG BANDA


Der Komponist, Arrangeur und Bassist Paolo Dinuzzi gründete mit der Sängerin Maria Costanza Tucci in Essen die Band Kleine Big Banda, die an diesem Abend von vier weiteren, eigenwilligen Musikern begleitet wird. Ihre Musik voller Drama, Sehnsucht, Liebe und Witz verknüpft Chanson-, Jazz-, Folk- und Ethno-Elemente miteinander zu sehnsüchtigen Gesängen, feinen Grooves, melancholischen Liedern und auch Walzermusik mit commedia dell'arte Anspielungen


Gesang: Maria Costanza Tucci


Altsaxophon: Dimitrj Markitantov


Klarinette, Bassklarinette, Tenorsaxophon: Sven Decker


Klarinette, Bassklarinette, Baritonsaxophon: Katrin Scherer


Bas:s Paolo Dinuzzi


Schlagzeug: Berndt Osscevim


Photos © Ingo Kaulbars


Weitere Veranstaltungen