COMPANY MOUVOIR / Stephanie Thiersch
LE CÆUR VOLÉ

  • Sa. 01.12.01 00:59 Uhr – 23:59 Uhr

In Philippe Soupaults cinematographischem Drehbuch steht ein Mann im Mittelpunkt, der auf den Brücken von Paris zahlreiche Begegnungen hat, deren Bedeutung nicht klar zu fassen ist. Die Ereignisse führen ihn in Zwischenzustände seines Bewusstseins. Sein Herz ist abhanden gekommen. Getreu surrealistischer Kreationsprinzipien hat Stefanie Thiersch für das Bühnenstück den Tanz, das digitale Bild und die Musik eigenständig entwickelt, die sich im Ereignis in der Performance durchdringen und verbinden sollen. In der Verschachtelung von Film und Bühne, den historischen Bezügen im Kostüm, den örtlichen Bezügen im Film und deren Montage konkurrieren verschiedene Raum- und Zeitbegriffe miteinander, so dass sich Zwischenräume öffnen, in der die Wahrnehmung minimaler Differenzen ausschlaggebend wird. Tänzer, Schauspieler und Musiker suchen nach einer Sprache, die im Lexikon nicht zu überprüfen ist.


Leitung: Stephanie Thiersch


Tanz: Mikel Aristegui, Michal Hirsch, Michael Mualem, Jens Münchow, Olivier Schétrit


Schauspiel: Jens Münchow, Olivier Schétrit


Musik: Joseph Suchy


Video: Jan Behrens, Jörg Pfeiffer


Stefanie Thiersch erhielt in diesem Jahr den deutschen Videotanzpreis für die Realisierung ihres Tanzvideoprojekts "Le Cæur volé" (Das gestohlene Herz), Der deutsche Videotanzpreis wird alle zwei Jahre an Nachwuchskünstler von der SK Stiftung Kultur der Stadtsparkasse Köln, gemeinsam mit INTERARTES, Essen und dem Choreographischen Zentrum NRW vergeben


Weitere Veranstaltungen
  • Do. 04.04.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 02.05.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 06.06.24 18 Uhr – 21 Uhr
Monatlich
  • Do. 18.04.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 23.05.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 20.06.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Fr. 24.05.24 20 Uhr
  • Sa. 25.05.24 20 Uhr