IMPACT16 Mit HOOD & RYBN.ORG

  • Im Rahmen von IMPACT16 ›Rift Zones — Bruchzonen‹
  • Performance / Performed Lecture / Live Happening
  • Mi 23.11.16 19 Uhr

PERFORMED LECTURE IN ENGLISCHER SPRACHE

19 Uhr


RYBN.ORG präsentieren in Form einer Performed Lecture ihr Projekt „Dataghost 2“, das die Mystik netzwerkbasierter Kommunikation enthüllt und versteckte Nachrichten innerhalb von Datenströmen aufdeckt. Mithilfe eines Daemons werden Rohdaten auf einem Server gesammelt und nach Prinzipien der hermeneutischen Kabbala zerlegt und neu arrangiert.


RYBN.ORG ist eine im Netz gegründete künstlerische Forschungsplattform mit Sitz in Paris. Die Mitglieder untersuchen u.a. den Hochfrequenzhandel, die Finanzindustrie sowie algorithmische und automatisierte Prozeduren. Sie greifen ein, in die Praxis der Informationstechnologien und  beschäftigen sich mit der Ökonomisierung von Architektur, Sprache und Stadtentwicklung, mit künstlerischen, subversiven, okkulten und physischen Praktiken, Datenanalyse, künstlicher Intelligenz, sensorischer Wahrnehmung und kognitiven Systemen.


LIVE HAPPENING

20 Uhr


HOOD generieren ein Live-Happening, das die zu diesem Zeitpunkt anwesenden Menschen einbezieht und sich Materialien bedient, die ohnehin im Raum gegeben sind, während die Wahrnehmung dessen befragt wird, was ein Happening eigentlich ausmacht, das die zu diesem Zeitpunkt anwesenden Menschen einbezieht und sich Materialien bedient, die ohnehin im Raum gegeben sind, während die Wahrnehmung dessen befragt wird, was ein Happening eigentlich ausmacht, das die zu diesem Zeitpunkt anwesenden Menschen…


Das Künstlerkollektiv HOOD, bestehend aus ehemaligen Performer*innen der früheren Forsythe Company, entspringt der Notwendigkeit, eine künstlerische Gemeinschaft zu gründen, die sich zwischen den Polen der freischaffenden Arbeit und der festen institutionellen Ensemblestruktur situiert. Die Gruppe beschäftigt sich u.a. mit der Neubewertung von normativen Positionen durch zeitgenössische Kunst und Performance. Hierfür generieren sie neue Praktiken des Kunstschaffens, der Wissensproduktion, sowie der sozio-ökonomischen Modellierung und des politischen Aktivismus.


Eintritt frei


Mehr Informationen: IMPACT16


Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien


Weitere Veranstaltungen