Alain Franco
Das wohltemperierte Klavier von Johann Sebastian Bach

  • So 28.02.16 15 Uhr – 19:30 Uhr

»Es muss eine Welt gegeben haben vor

der Triosonate in D, eine Welt vor der a-moll-Partita,

aber was war das für eine Welt?

Ein Europa der großen leeren Räume ohne Widerhall

voll von unwissenden Instrumenten,

wo das Musikalische Opfer und das Wohltemperierte Klavier

noch über keine Klaviatur gegangen sind.«


Lars Gustafsson, Die Stille der Welt vor Bach

Herausgegeben von Verena Reichel

© Carl Hanser Verlag München 1982


Bachs ›Das Wohltemperierte Klavier‹ ist eine zweiteilige Sammlung von Präludien und Fugen. die zwischen 1722 und 1742 entstanden. Jeder Teil enthält 24 Satzpaare aus je einem Präludium und einer Fuge in allen Dur- und Molltonarten, chromatisch aufsteigend angeordnet von C-Dur bis h-Moll. Während die einzelnen Stücke in ihrer Perfektion unangetastet bleiben, arrangiert Alain Franco die insgesamt 96 kurzen Kompositionen, die jeweils ein eigenes Profil, einen individuellen Charakter, Dynamik und Zeitsequenz aufweisen, in eine neue Reihenfolge um: In Rückblenden auf Wahrnehmungen von Literatur, Leitmotivischer Zyklizität und modernistischen Konzepten, die der weltgeschichtliche Nährboden für die Entstehung dieser einzigartigen Kompositionssam­mlung waren, entsteht eine musikalische Erzählung zwischen Geschichtsschreibung und Spekulation, Oper und Roman.


Der belgische Dirigent und Komponist Alain Franco stand bereits am Pult so renommierter Klangkörper wie dem Ensemble Modern oder dem Ictus Ensem­ble. Als Musikalischer Dramaturg arbeitete er mit Choreographinnengrößen wie Anne Teresa De Keersmaeker und Meg Stuart zusammen.


Dauer 4,5 Stunden (130 Minuten + 30 Minuten Pause + 110 Minuten)

Kinderbetreuung für Kinder ab Kita-Alter im PACT Foyer


Weitere Veranstaltungen