Geumhyung Jeong
CPR Practice

  • Do 30.10.14 20 Uhr
  • Fr 31.10.14 20 Uhr

»Die kleinste Produktion der diesjährigen Ausgabe des Spielart-Festivals ist die schönste. ›CPR Practice‹ […] ist ein zärtliches Suchen nach Liebe.« Süddeutsche Zeitung


Immer wieder hinterfragt Geumhyung Jeong in ihren Performances die Beziehung zwischen dem menschlichem Körper und seiner Umgebung. Durch intensive, teils verstörende Interaktionen mit ihrem eigenen Körper verleiht die südkoreanische Performerin und Tänzerin profanen Gegenständen ein bizarres, beunruhigendes und verwirrendes Eigenleben. 


Ausgangspunkt ihrer Arbeit ›CPR Practice‹ ist ein entrückter, intimer Moment, eine zärtliche Annährung der Performerin an eine leise atmende Gummipuppe. Doch die sphärische Eintracht endet abrupt, stoppt mit dem Atem der Puppe und zieht den Besucher in den Sog von rastlosem Aktionismus: Herzmassage, Mund-zu-Mund-Beatmung und Defibrillator-Einsätze bilden die verzweifelten Versuche, den Dummie zurück ins Leben zu holen. 



 

Ausgezeichnet mit dem Zürcher Kantonalbank Anerkennungspreis 2014!



Auszug aus der Jurybegründung:

» (...) Geumhyung Jeong war herausragend in ihrer Präzision und Hingabe an ihr ungewöhnliches und einzigartiges Vorhaben. ›CPR Practice‹ ist eine Arbeit, die geprägt ist von sorgfältigen Details und delikatem Timing. Sie erhöht die Wahrnehmung und verführt auf verwirrende Weise. Indem sie sich völlig exponiert, kreiert die Künstlerin ein Universum, in welchem eine Gleichwertigkeit zwischen ihr und den Objekten, mit denen sie arbeitet, herrscht. Sie bringt die herkömmliche Beziehung zwischen Objekt und Subjekt aus dem Gleichgewicht und baut ein intensives Verhältnis zwischen unbeseelten und beseelten Körpern auf.«


Konzept, Performance: Geumhyung Jeong


Koproduktion: Spielart Festival München


Unterstützt von: Arts Council Korea, Seoul Foundation for Arts and Culture, Akademie Schloss Solitude (Stuttgart)


Weitere Veranstaltungen