fieldworks portrait - Dokumentation
Ein Film von Klaas Boelen

Kategorie
Dokumentation

Die Dokumentation fieldworks portrait ist ein Film des belgischen Filmemachers Klaas Boelen. Sie entstand während der Proben und der Veranstaltungen von fieldworks portrait, einer drei-tägigen performativen Werkschau der Gruppe um Heine Avdal und Yukiko Shinozaki, die im Juni 2018 bei PACT stattfand. Die Schau öffnete den Blick auf die verschiedensten Aspekte ihrer künstlerischen Praxis, die Methoden aus dem Tanz, der Musik und Performance sowie der Bildenden Kunst aufnimmt und lud das Publikum ein, in allen Räumen von PACT künstlerische Interventionen, Videoarbeiten, Installationen, Talks und Shows zu erleben, die eigene Wahrnehmung zu befragen und neue Perspektiven zu entdecken. Bei fieldworks portrait arbeiteten Avdal und Shinozaki mit 16 Künstler*innen aus den verschiedensten Bereichen künstlerischer Praxis.

Film Klaas Boelen Untertitel Klaas Boelen, Sara Jansen, Gabel Eiben Mitwirkende (in alphabetischer Reihenfolge) Andrey Andrianov, Heine Avdal, Brynjar Bandlien, André Eiermann, Christelle Fillod, Ingrid Haakstad, Sara Jansen, Michael Janssens, Roeland Luyten, Johann Loiseau, Hans Meijer, Kayoko Minami, Fabrice Moinet, Yumi Osanai, Michiel Reynaert, Krisjanis Sants, Orfee Schuijt, Eivind Seljeseth, Yukiko Shinozaki, Oleg Soulimenko, Bob Van Langendonck, Matthieu Virot Produktionen (nach Erscheinung) distant voices installation, unannounced, carry on, Box with Holes, Fieldworks-office Mapping, video installations 4 portraits: The walls are talking, I guess you want to know something, how to be a successful artist, The object of choreography: re-figurations of movement and writing in fieldwork’s body of work, The theatre of evolution, you are here, nothing's for something