CALL FOR PARTICIPATION: ›I AM YOUR BODY‹

Eine Person hält ein schwarzes technisches Gerät in den Armen und wiegt es wie ein Baby
ALIA: ZU TÀI von Marco Donnarumma X Nunu Kong; Performerin: Lingling Chen; Foto: Underskin Photography

Gemeinsam mit anderen Gehörlosen und Schwerhörigen die alternative Wahrnehmung von Klängen durch künstliche Intelligenz (KI) erforschen

Bewerbungsschluss: 2. Januar, 2023 – 23:59 Zur Online-Bewerbung

+++Für die Ausschreibung in DGS bitte nach unten scrollen.+++

Mit diesem Aufruf suchen PACT Zollverein, Künstler Marco Donnarumma und das Intelligent Instruments Lab fünf gehörlose und schwerhörige Personen, die an der Recherche zu Marcos neuem Projekt mit dem Titel ›I Am Your Body‹ teilnehmen und einen Beitrag dazu leisten möchten. Die ausgewählten Kandidat:innen werden gemeinsam als Arbeitsgruppe einen kreativen Weg beschreiten und erhalten für ihre Teilnahme und ihr Engagement jeweils ein Honorar von 900 Euro.

Das Projekt ›I Am Your Body‹ beschäftigt sich künstlerisch und wissenschaftlich mit der Beziehung zwischen künstlicher Intelligenz (KI) und dem Wissen, das in den Körpern von Gehörlosen und Schwerhörigen verankert ist. Das Projekt entstand aus Überlegungen zu Marcos eigener Schwerhörigkeit – einem genetisch bedingten, beidseitigen degenerativen sensorineuralen Hörverlust – und baut auf seinen früheren Arbeiten mit der KI-Robotik und neuen Interfaces für den musikalischen Ausdruck auf – Installationen und Performances, die Technologie und Körperpolitik kritisch untersuchten.

Die Arbeitsgruppe – bestehend aus fünf ausgewählten Teilnehmer:innen und dem Künstler selbst – wird mithilfe verschiedener Methoden künstlerischer Forschung zu den leiblichen Erfahrungen gehörloser Körper durchgeführt. Dazu gehören kritische Diskussionen, Bewegungsexperimente, die Erstellung von audiovisuellem Material und praktische Übungen mit einzigartigen Prototypen von KI-Musikinstrumenten, die von unserem wissenschaftlichen Partner, dem Intelligent Instruments Lab an der Kunstakademie Islands, entwickelt wurden.

Der gemeinsame Schaffensprozess der Arbeitsgruppe wird Marcos Arbeit an einer Medienkunstinstallation und einer Kunst- und Technologieperformance vorantreiben. Beide Werke werden im September 2023 bei PACT Zollverein in Essen uraufgeführt, begleitet von einer Ausstellung und einem öffentlichen Programm mit Vorträgen und Seminaren, in denen die kreative Forschung der Gruppe und anderer relevanter Expert:innen vorgestellt werden. Die Teilnehmer:innen können auf Wunsch die Arbeiten der Gruppe persönlich präsentieren und werden als Co-Autor:innen des Projekts genannt.

Wann & Was?

Das Projekt beinhaltet die Teilnahme an einer Reihe von 6 Gruppensitzungen, 3 online und 3 vor Ort bei PACT Zollverein in Essen. Idealerweise nehmen die Teilnehmer:innen auch an der Abschlussveranstaltung am selben Ort teil, bei der die Forschungsergebnisse der Gruppe in Form einer Ausstellung präsentiert werden. Die Gruppensitzungen werden auf Englisch und/oder Deutsch abgehalten, je nach den Bedürfnissen der Teilnehmer:innen. Ein/e Dolmetscher:in für Deutsche Gebärdensprache (DGS) wird bei allen Online- und Präsenzsitzungen der Arbeitsgruppe anwesend sein.

Die genauen Termine sind noch nicht festgelegt und können je nach den Bedürfnissen der Teilnehmer:innen und des Künstlers geändert werden:

  •  Einführungssitzung #1 – Online – 1.5h, Mitte Februar, 2023
  • Arbeitssitzung #2 – Online – 3h mit 30 min Pause, Ende Februar, 2023
  • Arbeitssitzungen #3, #4, #5 – vor Ort – 6 Stunden mit 1 Stunde Pause, April 2023
  • Abschlusssitzung #6 – Online – 3h mit 30 min Pause, Ende Juli, 2023
  • Abschlussveranstaltung – vor Ort – Abendprogramm, Ende September, 2023

Wer kann sich bewerben?

Aufgrund des künstlerischen und forschenden Charakters des Projekts ist die Teilnahme an dieser offenen Ausschreibung Menschen mit einem beliebigen Grad von Gehörlosigkeit, Hörbehinderung oder veränderter auditiver Wahrnehmung vorbehalten. Während wir auf technischer Ebene leider nicht in der Lage sind, Menschen mit kognitiven Behinderungen aufzunehmen, begrüßen wir grundsätzlich alle mit auch anderen Erkrankungen, falls diese sich mit ihrer Hörbehinderung überschneiden.

Wir möchten eine heterogene Gruppe mit unterschiedlichen Hintergründen und Fachkenntnissen bilden, daher sind Bewerber:innen aus allen Bereichen des Lebens eingeladen, teilzunehmen. Eine Tätigkeit in den Bereichen Kunst, Kultur oder Forschung wäre wünschenswert, ist aber weder erforderlich noch ein Auswahlkriterium. Ein Interesse an sensorischen Experimenten, Kunst und Technologie und/oder der Welt der Klänge ist jedoch wichtig. Alle Arten von Körpern, Geschlechtern und Identitäten sind willkommen und werden ermutigt, sich zu bewerben.

Das Honorar für ausgewählte Gruppenmitglieder ist bereits durch unsere Förderungsstruktur gesichert.

Wie kann man sich bewerben?

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung in Form eines Online-Formulars unter dem nachfolgend aufgeführten Link bis zum 2. Januar 2023 – 23:59 ein. Ende Januar 2023 wird eine erste Auswahl von Teilnehmer:innen zu individuellen Online-Interviews eingeladen (bei Bedarf mit einem DGS-Übersetzer:in). Die endgültige Auswahl wird Anfang Februar 2023 bekannt gegeben.

Zur Online-Bewerbung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: kotryna.slapsinskaite@gmail.com

›I Am Your Body‹ ist eine Produktion von Marco Donnarumma, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen als Medienkunstfellow, koproduziert von PACT Zollverein und mit wissenschaftlicher Unterstützung von Intelligent Instruments Lab der Kunstakademie Islands in Reykjavík.

DGS-Übersetzung: Benedikt J. Sequeira Gerardo

DGS-Logo