Forced Entertainment
›Under Bright Light‹

  • Do 23.04.20 20 Uhr
  • Fr 24.04.20 20 Uhr
  • Sa 25.04.20 20 Uhr

VVK 17 € / erm. 11 €
AK 20 € / erm. 14 €
(inkl. VRR-Ticket)

FR 24.04. Künstlergespräch mit Forced Entertainment nach der Vorstellung

DO 23.04. 20 Uhr FR 24.04. 20 Uhr SA 25.04. 20 Uhr

Forced Entertainment, die »Pioniere des Experimentaltheaters« (nachtkritik.de), die »Helden des postdramatischen Theaters, bevor es den Begriff überhaupt gab« (taz), kehren zurück: die Ibsen-Preisträger präsentieren mit ›Under Bright Light‹ ihre jüngste Arbeit als Uraufführung.
Unter dem titelgebenden hellen Bühnenlicht finden sich sechs Performer*innen wieder: gefangen in einer Abfolge fragmentarischer Aktionen, Interaktionen, Texte und Tanzsequenzen, die scheinbar unabhängig voneinander stehen, sich aber doch akkumulieren, verbinden und verstärken. Die Figuren sind erfinderisch, einfallsreich und stehen unter schier unendlichem Druck. Sie konkurrieren um Lösungen für unerwartete Probleme, balancieren und manipulieren Objekte, stülpen Verkleidungen über und verkünden improvisierte Manifeste – im Kampf mit einer Bühnenwelt, die sie nicht vollständig kontrollieren können. ›Under Bright Light‹ wird zum Abbild einer unbeständigen und unnachgiebigen Welt, in der Gleichgewicht schwer zu finden ist. Die neue Arbeit der Sheffielder Kompanie verspricht ein komischer und beunruhigender Nachfolger ihrer jüngst gefeierten Werke ›Real Magic‹ und ›Out of Order‹ zu werden.

Produktion Forced Entertainment Koproduktion PACT Zollverein (Essen), HAU – Hebbel am Ufer (Berlin), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt a. M.)

Weitere Veranstaltungen