Ulduz Ahmadzadeh / عطش ATASH عطش contemporary dance company
TARAB

  • Fr. 05.07.24 20 Uhr
  • Sa. 06.07.24 20 Uhr

Dauer: 70 Minuten

Hinweis: In der Performance gibt es Momente der totalen Dunkelheit. 

Tickets

»Die Botschaft scheint klar. Holt die Frauen dieser Welt ins Licht! Lasst sie nicht im Regen stehen.« – tanz.at

In den arabischen und iranischen Kulturen spricht man von »tarab«, wenn der Körper von der Musik ergriffen und die körperlichen Empfindungen gesteigert werden. In diesem Moment, in dem sich Körper und Musik vereinen, öffnet sich die Tür zu Ekstase und verzauberter Sinnlichkeit.

In ›TARAB‹, dem letzten Teil einer Trilogie, konzentriert sich die ATASH عطش contemporary dance company auf unerforschte, unterrepräsentierte und an manchen Orten verbotene Bewegungen, Heilzeremonien und rhythmische Muster der vorislamischen Kultur des Nahen Ostens. Tanz und Musik aus dieser Zeit erfuhren eine Vielzahl eurokolonialer und islamischer Übersetzungen. In ihnen wurden Frauen entweder auf sexualisierte, »orientalische« Entertainer-Tänzerinnen reduziert oder man verbot ihnen das gemeinsame Tanzen und Singen in Gänze.

Die iranische Choreographin Ulduz Ahmadzadeh setzt in ›TARAB‹ einen Kontrapunkt zu den weit verbreiteten Bildern von kommerzialisierten und verwestlichten Versionen von »nahöstlichen« Tänzen. Begleitet von den komplexen Rhythmen des virtuosen Schlagzeugers Mohammad Reza Mortazavi verleihen sieben Tänzer:innen den jahrtausendealten Bewegungen Ausdruck.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Drittanbieter (z.B. Youtube / Vimeo) übermittelt werden. Unsere Datenschutzerklärung enthält weitere Information dazu.

Akzeptieren und Video laden

Konzept & Choreografie: Ulduz Ahmadzadeh Konzept & Szenografie: Till Krappmann  Komposition & Live-Musik: Mohammad Reza Mortazavi Tanz & Choreografie: Desi Bonato, Naline Ferraz, Polina Kliuchnikova, Livia Khazanehdari, Hugo Le Brigand, Luca Major, Yiannis Tsigkris Lichtdesign: Jan Wielander Bühnenbild: in Zusammenarbeit mit Alice Ursini Produktion: Mascha Mölkner, Julia Haas Tour Management: partner in crime Fotos: Maximilian Pramatarov

Eine Koproduktion von عطش ATASH عطش contemporary dance company und Tanzquartier Wien.
Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und des Österreichischen Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, des Österreichischen Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten, austria kultur international und ACT OUT.

Weitere Veranstaltungen
  • Do. 04.04.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 02.05.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 06.06.24 18 Uhr – 21 Uhr
Monatlich
  • Do. 18.04.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 23.05.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Do. 20.06.24 18 Uhr – 21 Uhr
  • Sa. 01.06.24Sa. 08.06.24