Forced Entertainment
tomorrow's parties

  • Fr 02.12.11 20 Uhr
  • Sa 03.12.11 20 Uhr


Info

 

In ihrer neuen Performance befragen Forced Entertainment Konzepte und Klischees des Prinzips Hoffnung und untersuchen die spekulative Natur der Erwartung an die Myriaden zukünftiger Eventualitäten.Dabei greift die Kompanie sowohl auf utopische und dystopische Ansätze, als auch auf die optimistischen Geschichten zurück, die wir uns selber über unsere Zukunft erzählen. Ausgehend von diesen Überlegungen, von Tagträumereien und fesselnden jedoch fast abgedroschenen Erzählungen, erkundet Forced Entertainment weitere  Zukunftsszenarien und nähert sich auch realistischen, persönlichen und absolut fantastischen Möglichkeiten an. Mit ›Tomorrow’s parties‹ präsentieren die Vorreiter des europäischen Experimentaltheaters in vertraut skurriler Manier einen spielerischen, pointierten und bisweilen fast fiebrig-surrealen Blick auf die Fülle der Möglichkeiten – und Unmöglichkeiten – die die Zukunft für uns bereit hält.

 

 


A brilliant and compelling theatre performance

 


La Liberté

 

 


Credits

 

Uraufführung: 24.06.2011, Festival Belluard Bollwerk International, Fribourg

Idee und Konzept: Die Kompanie – Robin Arthur, Tim Etchells, Richard Lowdon, Claire Marshall, Cathy Naden and Terry O’Connor

Performer: Claire Marshall und Richard Lowdon

Regie: Tim Etchells

Bühne: Richard Lowdon

Lichtdesign: Francis Stevenson

Technik: Ray Rennie und Francis Stevenson

Tomorrow's Parties ist eine Produktion von Belluard Bollwerk International, ermöglicht durch den Beitrag des Kantons Fribourg Kultur.

Koproduktion: BIT Teatergarasjen (Bergen), Internationales Sommerfestival (Hamburg), Kaaitheater (Brüssel), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt), Theaterhaus Gessnerallee (Zürich), Sheffield City Council.

Mit Unterstützung der Stanley Thomas Johnson Foundation

Forced Entertainment wird gefördert durch das Arts Council England

 

 

www.forcedentertainment.com

 

Weitere Veranstaltungen