Philipp Gehmacher
LIKE THERE’S NO TOMORROW

  • Fr 23.11.07 20 Uhr
  • Sa 24.11.07 20 Uhr

Wir warten, wir verlassen, wir starten erneut. Wir wagen uns in eine folgenschwere Landschaft, wir beharren und verharren. Wir gehen zurück in unsere Zukunft, wenden uns ab, wir haben es nicht geschafft, länger zu bleiben, wir waren nahe dran. Unser Schweigen spricht, wir sind transparent. Wir fühlten uns ausgesetzt, wir waren angespannt, lösten uns auf und setzten uns neu zusammen.

›like there’s no tomorrow‹ verweist auf die Frage nach einem unbekümmerten Leben, thematisiert aber auch die Angst vor Verlust und einer Welt, die zu komplex erscheint, um bewältigt zu werden.

»Es ist eine Dreiecksgeschichte ohne Plot, eine präzise Beobachtung (…) ›like there’s no tomorrow‹ macht klar, warum dieser Künstler zu den Masterminds des Gegenwartstanzes gezählt wird.« Helmut Ploebst, Der Standard 3. März 2007

Uraufführung: 9. Februar 2007 Kaaitheater (Brüssel)
Konzept, Choreographie: Philipp Gehmacher
Choreographie, Tanz: Clara Cornil, Rémy Héritier, David Subal
Dramaturgie: Myriam Van Imschoot
Lichtdesign: Viktor Duran, Philipp Gehmacher
Kostüme: Flor de Illusion / Wolfgang Langeder
Technische Leitung: Monika Gruber
Produktion: Mumbling Fish / Philipp Gehmacher
Koproduktion: Kaaitheater (Brüssel), Tanzquartier (Wien), Festival Montpellier Danse 07, PACT Zollverein (Essen), Centre National de la Danse – Pantin (Residence)

Ausschnitte Ton- und Textmaterialien: ›The Weather Underground‹ von Sam Green, ›A Tribute to Derek Jarman‹ von Tilda Swinton, TV-Dokumentation ›Life of Jeff Buckley‹, ›Brokeback Mountain‹ von Ang Lee und Carl-Gustaf Nykvists ›Light Keeps Me Company‹

Unterstützt durch die Kulturabteilung der Stadt Wien / MA 7

Weitere Veranstaltungen