Laurent Chétouane
TANZSTÜCK #4 : leben wollen (zusammen)

  • Performance
  • Fr 07.05.10 21 Uhr
  • Sa 08.05.10 21 Uhr

Leben – Zusammen: vielleicht nur, um der Traurigkeit des Abends zusammen zu trotzen. Sich gegenseitig fremd sein ist unausweichlich, notwendig, begehrenswert sogar, aber nicht wenn der Abend kommt. Roland Barthes, ›Comment vivre ensemble‹ Wie kann man der Frage des „Leben-Zusammen“ nachgehen, ohne eine Antwort zu finden, die nach einem Programm aussieht wie aus den Zeiten, in denen man noch glaubte, Politik könnte Lösungen bieten? Wie kann ein ›Leben-Zusammen‹ kreiert werden, ohne dabei zu verlieren, was das Besondere, das Eigentliche, an jedem Einzelnen ist? Und ohne die kreative Kraft des ›fremden Ichs‹ zu zerstören? Laurent Chétouane, ausgezeichnet sowohl mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für hervorragende junge Künstlerinnen und Künstler, als auch mit der Wild Card der RUHR.2010 GmbH, untersucht in seiner jüngsten Arbeit die Möglichkeit, eine ›idiorrhythmische‹ Gruppe im Sinne von Barthes zu imaginieren und die Kräfte des fremden Ichs produktiv für die Gruppe zu nutzen.

Uraufführung: 13. November 2009 Sophiensaele (Berlin)
Choreographie: Laurent Chétouane
Mit: Lisa Densem, Sigal Zouk, Jan Burkhardt, Matthieu Burner, Joris Camelin
Mitarbeit: Antje Velsinger
Kostüm: Sophie Reble
Video: Anna Henckel-Donnersmarck
Licht: Andreas Juchheim

Koproduktion: Maison de la Culture d’Amiens, PACT Zollverein (Essen), Sophiensaele (Berlin), Tanzquartier Wien
Mit Unterstützung von: Dock 11, Berlin
Gefördert vom Hauptstadtkulturfonds Berlin

Weitere Veranstaltungen