Ery Mefri
Sarikaik - Gemeinschaft

  • Fr 09.07.10 22 Uhr
  • Sa 10.07.10 20 Uhr
  • So 11.07.10 18 Uhr

Körper, die gestern von heute sprechen: Ery Mefri verbrachte seine Kindheit zu großen Teilen bei den Proben der Randai-Gruppe seines Vaters, mit der dieser durch seine Heimat reiste. Die bäuerliche Tanzform, integraler Bestandteil bei politischen, religiösen und weltlichen Zeremonien, entwickelte sich aus der Kunst der Selbstverteidigung. Die hochpräzisen Kampfbewegungen und gutturalen Klänge des Randai-Gesangs lehnen sich an den Rhythmus und die Tonfolgen des Dialekts von West-Sumatra an. Die Körper der Darsteller beginnen, als Ganzes zu sprechen, die Unterschiede zwischen Sänger, Tänzer und Musiker verschwimmen. In Sarikaik beleuchtet Ery Mefri den Widerspruch zwischen dem Gemeinschaft stiftenden Ritus und der fortschreitenden Individualisierung, in der jeder selbst für sein Glück zuständig ist. Seine Nan Jombang Dance Company – zum ersten Mal zu Gast in Europa – singt keinen Abgesang auf die gute alte Zeit. Sie begreifen Veränderungen als wesentlichen Teil ihrer lokalen Geschichte. Traditionsbewusstsein war schon immer Zeitgenossenschaft.


Choreographie / Musik: Ery Mefri

Mit: Angga Mefri, Rio Mefri, Geby Mefri, Intan Mefri, Ririn Mefri


Produktion: Nan Jombang Dance Company

Dauer: 60 Minuten

Präsentation: PACT Zollverein, Theater der Welt 2010


Weitere Veranstaltungen