Collectif Rafale
Sanctuaire Sauvage /// ENTFÄLLT

  • So 22.03.20 15 Uhr

Zum Schutz unseres Publikums und der Menschen, mit denen wir arbeiten, setzen PACT und die angeschlossene WerkStadt dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes folgend zunächst bis Ende April sämtliche öffentliche Veranstaltungen aus. Wir arbeiten an alternativen Formaten – mehr dazu in Kürze! In der Zwischenzeit bitten wir um Ihr Verständnis und stehen bei Rückfragen gerne per E-Mail an service@pact-zollverein.de zur Verfügung.

Bereits erworbene Karten können ausschließlich an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Besucher*innen, die ihre Tickets bei der Theater und Philharmonie Essen erworben haben, wenden sich bitte postalisch an das TUP-TicketCenter, II. Hagen 2, 45127 Essen oder per E-Mail an tickets@tup-online.de. Käufer*innen von Online-Tickets wenden sich zwecks Umtausch oder Rückgabe bitte ebenfalls an das TUP-TicketCenter. Bei Rückfragen zur Erstattung ist das TicketCenter unter +49 (0) 201.81 222 00 erreichbar.

///

»›Sanctuaire Sauvage‹ ist eine Erfahrung, die den ganzen Körper einschließt und alle Sinne weckt. Die Aufführung fordert uns heraus, Formen der Wahrnehmung über das Sehen hinaus zu begreifen.« (Ruby Burges – The Circus Diaries)

Wie nehmen Menschen, die nicht sehen können, die Welt wahr? Und kann eine Bühnenaufführung auch für Menschen mit Sehbehinderung konzipiert werden? Mit ›Sanctuaire Sauvage‹ wagen die Künstler*innen des Collectif Rafale den Versuch und kreieren ein sinnliches, artistisches Spektakel, in dem das Sehen als nur einer von vielen Sinnen begriffen wird. Der Raum füllt sich mit Gerüchen und Klängen, Atmosphären und Vibration. Inspiriert ist ›Sanctuaire Sauvage‹ von der Geschichte eines blinden Mannes, der seinen Töchtern – zwei der Kompaniegründer*innen – die Welt und das Zirkusschauspiel, wie er sie wahrnimmt, beschreibt: die Empfindung von Kälte und Wärme, der Wechsel von Feuchtigkeit und Trockenheit, das Gefühl weicher und harter Oberflächen. ›Sanctuaire Sauvage‹ ist ein Fest der Sinne und lädt ein, die eigene Wahrnehmung um neue Perspektiven zu erweitern. Ein besonderes Erlebnis für Alle!

Performance Sonia Massou, Julien Pierrot, Thibaut Lezervant Szenographie, Dramaturgie Cécile Massou Regie Cécile Massou Lichtdesign Anaïs Ruales Tontechnik Victor Praud Kreation, Tonuntermalung Jérémy David Outside Eye Jérémy David, Daniel Schmitz Bühnenleitung Camille Rolovic Produktionsleitung Sarah Simili Vertrieb Espace Catastrophe Koproduktion, Residenzen Espace Catastrophe – Centre International de Création des Arts du Cirque, Maison de la culture Tournai, Latitude 50 – pôle arts du cirque et de la rue (Marchin) Unterstützt durch Fédération Wallonie-Bruxelles – Service du Cirque, des Arts forains et de la Rue, Circus Next, Association Valentin Haüy (Toulouse)

Weitere Veranstaltungen