Rimini Protokoll
SABENATION – GO HOME AND FOLLOW THE NEWS

  • Sa 06.11.04 20 Uhr

›With Sabena you're in good hands!‹ war einst der Slogan der belgischen Airline.
›Go home and follow the news!‹ war alles, was den Sabena Angestellten am Tag des Konkurses gesagt wurde. Später wurden über Nacht 12.000 Identitätskarten gesperrt und die nationale Fluglinie, das einstige Fluglinie, das einstige Prestigeprojekt Belgiens, war zerschollen. Im Zuge des globalen Konkurrenzdrucks geriet das Unternehmen in Schwierigkeiten und wurde zielgerichtet, wie viele vermuten, in eine Krise geführt und schließlich ausgebrannt.


In ›sabenation‹ repräsentieren Ex-Sabenier ihre ehemalige Firma auf der Bühne und fragen, wer von der Besetzungsliste dieses Staatsbetriebs zwei Jahre nach seiner Schließung noch übrig ist: Wenn ›Sabenien‹ die Rolle meines Lebens war, was ist jetzt meine Rolle, mein Kostüm, mein Text?


Das Theater von Haug/Kaegi/Wetzel gleicht einer Raubkopie der Welt, wie sie von den Beteiligten erlebt wird. Dabei ist ›sabenation‹ kein nostalgisches Stück über einen paradigmatischen Konkurs und seine Opfer, sondern ein facettenreiches Protokoll des 'Jetzt', längst nach dem wirtschaftlichen Höhenflug.


von: Rimini Protokoll - Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel

mit: Kris Depoorter, Medhy Godart, Peter Kirschen, Jean Pettiaux, Deborah Reitanos, Myriam Reitanos, Danny Rits

Lichtdesign und technische Koordination: Mathias Wendelin

Produktionsassistenz: Erik Baerts und

Fatma Girretz

Foto (Bühne) Rebecca Lee


Produktion: TheaterFormen (Braunschweig/Hannover), KunstenFESTIVALdesArts (Brüssel) 
Koproduktion: Productiehuis Rotterdam (Rotterdamse Schouwburg), KVS/de bottelarij (Brüssel)


Weitere Veranstaltungen