Dana Caspersen / MichaelDouglas Kollektiv
›The Polarity Party‹

  • Uraufführung
  • Interaktives Event
  • Sa 11.05.19 18 Uhr
  • So 12.05.19 14 Uhr
  • So 12.05.19 18 Uhr

›The Polarity Party‹ ist das Resultat einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit. Dana Caspersen ist weltweit gefragte Konfliktmediatorin und als Tänzerin und Choreographin seit Jahrzehnten auf den internationalen Bühnen zu Hause. Das MichaelDouglas Kollektiv, 2009 in Köln gegründet, ist bekannt für eine prozessbetonte choreographische Praxis, die sich Kollaborateur*innen verschiedener Ausdrucksformen öffnet.

In ›The Polarity Party‹ trifft choreographische Praxis auf Methoden der Konfliktlösung. Es entsteht ein spielerisches Experimentierfeld: aus Besucher*innen werden Teilnehmer*innen, aus der Aufführung Aktionen. Welche Rolle spielen wir als Individuen und Gemeinschaften im Gefüge sozialer Verbindungen und Abgrenzungen? Welche Mechanismen fördern oder entkräften gesellschaftliche Polarisierungen?

 

Projekt: Dana Caspersen, MichaelDouglas Kollektiv Mit: Douglas Bateman, Katarína Brestovanská, Valerie Ebuwa, Michael Maurissens, Inma Rubio, Adam Ster Produktionsleitung: Jari Ortwig Produktionsassistenz: Jana Winterhalter Produktion: MichaelDouglas Kollektiv Koproduktion: PACT Zollverein (Essen) Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, PDCS / Partners for Democratic Change Slovakia, Slovak Arts Council

Dana Caspersen und das MichaelDouglas Kollektiv über ›The Polarity Party‹

Im Rahmen des Festivals tanz nrw (08. – 19. 05.)

In einer einzigartigen Werkschau verbindet das Programm des biennalen Festivals tanz nrw (08. – 19. 05.) neun Städte und bietet die besondere Möglichkeit, die Tanzszene in NRW geballt zu erleben. An zwölf Spielstätten können Besucher*innen aktuelle künstlerische Arbeiten der letzten zwei Jahre und zum ersten Mal auch Uraufführungen von lokalen Choreograph*innen und Kompanien erleben.

Dieses Jahr sind bei PACT an einem Wochenende gleich zwei Uraufführungen von ganz unterschiedlichen Ensembles zu sehen. Die Arbeit ›Neuer Neuer Neuer Tanz‹ des belgischen Choreographen Michiel Vandevelde, wurde für das, 1928 von Kurt Jooss gegründete und heute zehnköpfige, Tanzensemble des Folkwang Tanzstudios entwickelt.

Das MichaelDouglas Kollektiv aus Köln bringt zusammen mit der US-amerikanischen Choreographin und Mediatorin Dana Caspersen ›The Polarity Party‹ zur Premiere, eine partizipative Choreographie über gesellschaftliche Polarisierungen.

Unter dem Titel ›off stage‹ geben am Sonntag, den 12.05. lokale Künstler*innen und Künstlergruppen Einblicke in ihre Arbeitsprozesse und zeigen choreographische Projekte abseits des Theaterraums. Wie bereits 2015 und 2017 ist auch das Format SPRUNGBRETT < > Tanzrecherche NRW wieder ein Teil des Festivals: In jeweils vierwöchigen Residenzen bei PACT und im tanzhaus nrw (Düsseldorf) konnten Absolvent*innen und junge Künstler*innen an ihren spezifischen Bewegungsrecherchen arbeiten.

Weitere Veranstaltungen