Anne Nguyen / Compagnie par terre
À mon bel amour /// ENTFÄLLT

  • Fr 13.03.20 20 Uhr
  • Sa 14.03.20 20 Uhr

Um gemäß den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes einer schnelleren Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen, setzen PACT Zollverein und die angeschlossene WerkStadt vorerst bis zum 31. März die öffentlichen Veranstaltungen aus.

Bereits erworbene Karten können ausschließlich an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Besucher*innen, die ihre Tickets bei der Theater und Philharmonie Essen erworben haben, wenden sich bitte postalisch an das TUP-TicketCenter, II. Hagen 2, 45127 Essen oder per E-Mail an tickets@tup-online.de. Käufer*innen von Online-Tickets wenden sich zwecks Umtausch oder Rückgabe bitte ebenfalls an das TUP-TicketCenter. Bei Rückfragen zur Erstattung ist das TicketCenter unter+49 (0) 201.81 222 00  erreichbar.

///

Man könne ihre Arbeit als »eine Art b-boying Performance im Stil von Anne Teresa De Keersmaeker beschreiben oder als eine Art Breakdance, der die Konzepte von William Forsythe integriert«, so die französische Zeitung Libération über Anne Nguyen. Fließend bewegt sich die international tourende Künstlerin zwischen den Grenzen verschiedener Stile und verbindet diese in lässiger Eleganz. Für ›À mon bel amour‹ beschäftigte sich die französisch-vietnamesische Choreographin mit der Wahrnehmung des Individuums, der des Paares und des Kollektivs innerhalb verschiedener Identitäts- und Schönheitsentwürfe. Welche Posen erzeugen welche Projektion? Acht charismatische Tänzer*innen verwickeln die Betrachter*innen in ein Spiel der Perspektiven: dabei werden Körpersprache und tänzerische Symbolik zum Mittel, die eigene Identität zu behaupten. Vom klassischen Ballett über Voguing, Krumping, Popping, zeitgenössischen Tanz und Waacking verweisen die verschiedenen Stile und Bewegungen auf alltägliche wie (pop-)kulturelle Bezugspunkte: die Modenschau, das photographische Bild oder die Kinoleinwand, die Clubbing-Szene, Theatertraditionen ebenso wie verschiedene Modi der Publikumsansprache. Unermüdlich und in immer neuen Konstellationen fordern die Tänzer*innen unseren Blick heraus und bringen scheinbar festgeschriebene Identitätsentwürfe ins Wanken.

Choreographie Anne Nguyen Tanz Sonia Bel Hadj Brahim, Arnaud Duprat, Stéphane Gérard, Pascal Luce, Andréa Moufounda, Sibille Planques, Emilie Ouedraogo, Tom Resseguier Kostüm Manon De Colle Lichtdesign Ydir Acef Originalmusik Jack Prest Koproduktion La Villette (Paris), PACT Zollverein (Essen), Fonds Transfabrik - deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste; Espace 1789 (Saint-Ouen) Finanziell unterstützt durch Région Île-de-France, ADAMI

Die Kompanie par Terre wird unterstützt durch das Ministère de la Culture et de la Communication / DRAC Ile-de-France, die Région Ile de France und das Département du Val-de-Marne.

Weitere Veranstaltungen