Eleanor Bauer / Chris Peck
Meyoucycle

  • Deutschlandpremiere / Im Rahmen der Ruhrtriennale
  • Performance / Musik / Tanz / Performance
  • Do 08.09.16 20 Uhr
  • Fr 09.09.16 20 Uhr
  • Sa 10.09.16 20 Uhr
  • So 11.09.16 20 Uhr

›Meyoucycle‹ ist ein politisches Science-Fiction-Phantasie-Konzert um persönlichen Ausdruck und Ausdrucksfähigkeit im Zeitalter von Hyper-Kapitalismus und technischer Übermittlung. Personalisierte Anzeigen, altmodische Briefe, Chat-Bots. Tweets, Wort-Jazz, endlose Schimpftiraden, poetischer Terrorismus, Sound und Video kollidieren in einem Nachsinnen über heutiges und zukünftiges Leben und die Kräfte und Schnittstellen, die es gestalten. Zwischen Musik, Tanz und Text scheint eine Art von Geschichte erzählt zu werden: In einer nahen Zukunft hat sich eine Gruppe aus „poetischen Terroristen“ und „emotionalen Hackern“ in die Anonymität zurückgezogen. Sie halten sich im Dunklen auf – im „dark web“, in Wäldern, im Unbekannten, im Unterbewussten, in der Ahnung eines verborgenen Wissens. Sie eignen sich immer wieder Merkmale verschiedener Genres von Performance und Musik an und thematisieren in wechselnden Ausdrucksformen theatraler Sprache und Bewegung die zunehmend disparaten Kommunikationsformen unserer Zeit im Spannungsfeld von Virtualität und zwischenmenschlichem Kontakt. Das lässt eine gänzlich gegenwärtige Form von Bühnenwerk entstehen.

›Meyoucycle‹ ist eine Kollaboration von der Choreographin Eleanor Bauer mit dem Musiker und Komponisten Chris Peck und Musikern des Ictus Ensemble.

»›Meyoucycle‹ vereint politische Analyse, Philosophie, Partystimmung und berauschende Rythmen.« - Thomas Hahn, Danser canal historique

»Ein faszinierender Musiktanzabend.« - Nicole Strecker, WDR 5 Scala

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Konzept, Regie: Eleanor Bauer, Chris Peck
Choreograpie: Eleanor Bauer
Komposition: Chris Peck
Kreiert mit und performt von:  Eleanor Bauer, Inga Hákonardóttir, Tarek Halaby, Gaël Santisteva
Musikalische Assistenz: Ictus Ensemble: Jean-Luc Fafchamps, Tom Pauwels, Jea-Luc Plouvier
Songwriting: Chris Peck & Eleanor Bauer, mit Gastbeiträgen von Gérald Kurdian, Arjan Miranda, Ryan Seaton
Gesprochener Text: Eleanor Bauer, entwickelt mit Chris Peck und den Performern
Kostüme, Bühne: Sofie Durnez, entwickelt mit Eleanor Bauer
Lichtdesign: Luc Schaltin (Kaaitheater)
Soundtechnik: Alex Fostier (Ictus) 
Technische Koordination: Jitske Vandenbussche
Ictus Ensemble: Gerrit Nulens, Gwenaëlle Rouger, Kobe Van Cauwenberghe

Mit Unterstützung der Flämischen Regierung und der Flämischen Gemeinschaftskommission
Eine Produktion von Caravan Production für GoodMove vzw
In Koproduktion mit der Ruhrtriennale, PACT Zollverein und Kaaitheater in Brüssel, Rencontres Chorégraphiques Internationales de Seine-Saint Denis in Paris, Residenzen: Kaaitheater in Brüssel, Kunstenwerkplaats Pianofabriek in Brüssel und P.A.R.T.S in Brüssel. Eleanor Bauer ist von 2013 bis 2016 Artist in Residence am Kaaitheater Brüssel

www.goodmove.be                   
www.ictus.be

Weitere Veranstaltungen