knowbotiq
›Deep Access – molecular joy and abstract sex‹

  • Fr 12.07.19 14:30 Uhr – 15:30 Uhr

Eintritt frei

Das Künstler*innenduo knowbotiq untersucht in jüngeren Projekten politische Landschaften mit dem Fokus auf algorithmische Gouvernementalitäten, libidinöse und affektive Ökonomien und postkoloniale Gewalt. Innerhalb einer beispiellosen Zirkulation von Biokapital und Wissen werden kreationistische Konzepte von Leben unter den Rasterelektronenmikroskopen von Laboren prozessiert. Dem steht die Unbeweglichkeit jener Körper gegenüber, die unter prekären Verhältnissen, ohne Sichtbarkeit oder Interessensvertretung leben. knowqbotiq knüpft hier an und reflektiert, wie ›Mensch sein‹ unter der Herrschaft allgegenwärtiger Technologiekonzerne und globaler Zusammenschlüsse von Wissenschaft und Pharmaindustrie redefiniert und bewertet wird. Die uns täglich umgebenden Körper werden neu vermessen: Sie werden zu molekularen Konstellationen, zu abstrakten und austauschbaren Gebilden, angetrieben und vermehrt von ›molecular joy‹ und ›abstract sex‹.

Im Gespräch mit Fabian Saavedra-Lara gibt knowbotiq einen Einblick in die Themen der Installation ›Genesis Machines‹ und kommende künstlerische Projekte.

 

 

Weitere Veranstaltungen