Radouan Mriziga
7

  • Sa 28.04.18 20 Uhr

VVK 12 € / erm. 7 €
AK 15 € / erm. 9 €
inkl. VRR-Ticket

Tickets 28.04. 20h

Jede Zeit schaff t eigene Vorstellungen dessen, was unmöglich scheint, nur um diese zu übertreffen: kontinuierlich entstehen neue und größere Architekturen, die alles Dagewesene in den Schatten stellen sollen. Längst hat der Mensch mit technischen Mitteln seine eigenen natürlichen Grenzen überwunden. Aber ist der Körper nicht schöner und mysteriöser als die dominanten, gigantischen Architekturen, die seinen Lebensraum bilden? In der antiken Architekturtheorie bildeten körperlichen Proportionen die Basis für Form. Doch wie verhält sich der Körper heute zu den gigantischen Konstruktionen unserer Umgebung? Wie würden sich diese verändern, wenn wir erneut beginnen, vom Körper her zu denken?

Radouan Mriziga stellt der Macht von Architektur die fragile Schönheit des menschlichen Körpers entgegen. Virtuos kartiert er die Bühne zu einem ornamentalen Muster: aus den Maßen seines Körpers und dessen fließenden Bewegungen geht eine Kreidezeichnung auf dem Boden hervor. Mit ›7‹ führt Mriziga seine Auseinandersetzung mit Architektur, Tanz, Körperlichkeit und Konstruktion fort. Mit dem Solo › ~ 55‹ war er 2016 zuletzt bei PACT zu sehen.

Choreographie, Konzept: Radouan Mriziga Von und mit: Radouan Mriziga, Maïté Jeannolin, Zoltán Vakulya, Bruno Freire, Eleni-Ellada Damianou, Lana Schneider and Suhad Najm Abdullah Musik: Suhad Najm Abdullah Kostüm: Annabelle Locks Dramaturgische Beratung: Esther Severi Künstlerische Beratung: Alina Bilokon Assistenz: Sara Chéu Produktion: Moussem Nomadic Arts Center (Brussels) Distribution: Something Great (Berlin) Tourmanagement: Caravan Production (Brussels) Koproduktion: Kaaitheater (Brussels), Kunstenfestivaldesarts (Brussels), Sharjah Art Foundation (Sharjah), C-Mine cultuurcentrum Genk, Vooruit (Ghent), Pact Zollverein (Essen) Unterstützt durch: [DNA] Departures and Arrivals gefördert durch das Kreativprogramm der Europäischen Kommission

Weitere Veranstaltungen