1/2/8 Forschungsfestival
mit Residenzen, Talks, Workshops
und öffentlichen Momenten

Mit 1/2/8 lanciert PACT seit Frühjahr 2017 ein zentrales und auf mehrere Kapitel angelegtes Forschungs- und Entwicklungsformat mit besonderem Fokus auf die Verknüpfung von Wissen und Handeln. 1/2/8 bietet eine Plattform zur Verflechtung unterschiedlicher Praktiken, Methoden und Denkweisen um auf diese Weise neue Handlungsmöglichkeiten offen zu legen.

1/2/8 – Urban Frictions

1/2/8 – Urban Frictions

Ins Zentrum des dritten Kapitels 1/2/8 – URBAN FRICTIONS rückt die Stadt als künstlerischer, sozialer, und politischer Wirkungsraum, insbesondere als ein Ort der Verdichtung, wo das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Infrastrukturen, Bedürfnisse und Lebensrealitäten Komplexität und produktive Reibung entstehen lässt. 1/2/8 – Urban Frictions bringt Menschen zusammen, die sich in ihrer Praxis mit der Stadt als Wirkungsgefüge auseinandersetzen, es verändern, oder sich diesem gegebenenfalls entziehen.

1/2/8 – Demanding Responses

1/2/8 – Demanding Responses

Im Zentrum des zweiten Kapitels 1/2/8 – Demanding Responses standen Fragen nach Formen der Kollaboration und Selbstorganisation. Dazu luden wir Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Journalist*innen und Expert*innen aus unterschiedlichen Disziplinen ein, in mehrwöchigen Forschungszeiträumen zu arbeiten und sich in Form von Symposien, Ideenlaboren, Gesprächen, Vorträgen, Workshops, offenen Einladungen (Gatherings) und Präsentationen miteinander auszutauschen und zu experimentieren.

1/2/8 – The System Is Uncertain

1/2/8 – The System Is Uncertain

Im Fokus des ersten Kapitels „The System is Uncertain“ stand die Frage nach Möglichkeiten der Abweichung: Wie können außerhalb oder innerhalb statischer bzw. mächtiger Ordnungs- und Denksysteme Neuordnungen vorgenommen werden? Wie können Alternativen gedacht, entwickelt und verknüpft werden? Welche Möglichkeits- und Handlungsräume haben und brauchen wir?