Liisa Pentti

... ist Tänzerin, Choreographin und Lehrerin, die seit 1987 die finnische Tanzszene mitprägt. 1986 schloss sie ihre Ausbildung an der School for New Dance Development (SNDO) in Amsterdam ab. Seither hat sie Arbeiten entwickelt, die in Skandinavien, dem Baltikum, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Ungarn und Russland gezeigt wurden. Insgesamt hat sie bereits mehr als 25 Stücke erarbeitet, darunter Soli, Ensemble-Arbeiten und Choreographien für Theaterstücke. Ihre Studienzeit bei SNDO Mitte der 80er Jahre schuf die Basis für Liisa Penttis Tanzästhetik. Der Lehrplan der Schule enthielt in jener Zeit Release Technik, Kontaktimprovisation und Body Mind Centering sowie auch regelmäßige Improvisationskurse. Ihre wichtigsten Lehrer, Julyen Hamilton und Pauline de Groot, unterrichteten eine Tanztechnik, in der sie ihre eigene Neugier und Offenheit mit den traditionelleren Vorgaben von Cunningham und Hawkins vereinigten. Einige der Gastdozenten waren Künstler wie Simone Forti, Deborah Hay, Steve Paxton, Lisa Nelson, Mary Fulkerson und Nancy Strak-Smith. Mit diesem Erbe im Gepäck kehrte Liisa Pentti 1987 nach Finnland zurück und kreiert seitdem ihre eigenen Arbeiten. Im Jahr 2000 gründete sie ihre eigene Kompanie, Liisa Pentti + Co.

In ihrer Arbeit sucht sie nach möglichen Zusammenhängen zwischen körperlicher und narrativer Ausdrucksweise; sie interessiert sich für die Verlagerungen von Emotionen, Sinneseindrücken und Bewegung. Ihr Stil wird als eklektisch bezeichnet, da sie sich von vielen verschieden Quellen inspirieren lässt, u.a. von Texten und den lautmalerischen und emotionalen Aspekten von Sprache.

Gemeinsam mit drei Kollegen gründete sie 1997 das Zodiak-Center for New Dance in Helsinki. Zodiak wurde Anfang 2005 zu einem der vier wichtigen choreographischen Zentren in Finnland ernannt. Liisa Pentti arbeitet im Künstlerischen Beirat des Zentrums sowie im künstlerischen Team, welches alle zwei Jahre das Sidestep-Festival im Zodiak-Center veranstaltet.

Als Lehrerin hat sie in Finnland, den Niederlanden, Deutschland und Litauen gearbeitet, hierbei kombiniert sie image work mit unterschiedlichen body techniques. Seit 1990 unterrichtet sie regelmäßig angehende Schauspieler an der Theaterakademie Helsinki, wobei sie Körperarbeit und Kontaktimprovisation den spezifischen Bedürfnissen der Schauspieler anpasst.

Die Residenz von Liisa Pentti bei PACT Zollverein wird unterstützt vom Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.