Hofmann&Lindholm

Das Kölner Regie- und Autorenduo Hannah Hofmann und Sven Lindholm (DE) hat den Diskurs über Realität im Theater in den letzten Jahren entscheidend mitgeprägt. Sie verfolgen die Entwicklung eines Interventionalistischen Theaters, das ohne Rollenspiel auskommt, sich serieller Mittel bedient und vor dem Hintergrund komplexer gesellschaftlicher Zusammenhänge ein intelligent-unterhaltsames Verwirrspiel entfacht. Seit 1999 realisieren Hofmann & Lindholm interdisziplinäre Projekte an der Schnittstelle von szenischer, bildender und akustischer Kunst. Ihre delegierten Interventionen münden in Theaterabende, Hörstücke, Videoinstallationen, Filmarbeiten und Lecture-Performances. Bei PACT-Zollverein waren sie zuletzt 2009 mit ihrer Konsum-Utopie ›FAITES VOS JEUX!‹ zu Gast. Mit ihrer neuen Arbeit ›NEBENSCHAUPLÄTZE NR.1: DAS 20. JAHRHUNDERT‹, die im Herbst 2013 in der ehemaligen Waschkaue zu sehen ist, waren sie i zum Theaterfestival Impulse eingeladen.
Bisher bei PACT