Emily Coates

erhielt ihre Tanzausbildung an der Pittsburgh Ballet Theater School, der School of American Ballet und dem Merce Cunningham Studio. Nachdem sie 1992 den School of American Ballet's Mae L. Wien Award for Outstanding Promise erhielt, wurde sie Mitglied des New York City Ballet, wo sie Hauptrollen in Werken von George Balanchine, Jerome Robbins, Peter Martins und Angelin Preljocaj tanzte. 1998 wurde sie Mitglied beim White Oak Dance Project. Außerdem hat sie mit Twyla Tharp Dance getanzt.