Compagnie Jant-Bi

Die Compagnie Jant-Bi (SN) ging 1998 aus dem International Centre for Traditional and Contemporary African Dance, L’École des Sables, von Germaine Acogny hervor. Acogny stammt aus dem Senegal und erhielt dort ihre Ausbildung in traditionellem afrikanischen Tanz. Sie lebte und arbeitete in den achtziger Jahren in Belgien bei Maurice Béjart sowie in Frankreich bevor sie 1995 in Senegal zurückkehrte. Das erste Stück der Compagnie Jant-Bi ›Le Coq est Mort‹ wurde u.a. von der deutschen Choreographin Susanne Linke kreiert.
Bisher bei PACT