Choreographische Dialoge

Die ›Choreographischen Dialoge‹ sind ein Residenzformat bei PACT Zollverein, welches Performer*innen und Choreograph*innen aus Nordrhein-Westfalen Raum zur Befragung der eigenen Praxis gibt.

Den Künstler*innen soll die Möglichkeit gegeben werden, mit internationalen Dialogpartner*innen in einen Diskurs zu treten. Dieser kann die Einarbeitung in ein spezifisches Thema fördern, die Arbeitsweisen in der eigenen ästhetischen Praxis hinterfragen und reflektieren, oder einen Blick von außen geben.

Den Teilnehmer*innen steht die Gestaltung der zweiwöchigen Residenzzeit offen. Das Format dient neben der Reflektion eigener Arbeitsweisen der transdisziplinären Vernetzung und Verschränkung.

Im Rahmen der Bewerbung sollte eine der Dialogpositionen ausgewählt werden, bei der PACT Zollverein vermittelnd zur Seite steht:

- Elisabeth Waterhouse (US) ist Doktorandin an der Graduate School of the Arts in Bern. Die Verbindung von Kunst und Wissenschaft zieht sich als zentraler Grundgedanke durch ihr künstlerisches Schaffen.

- Katja Cheraneva (RU) ist freischaffende Tänzerin und lebt und arbeitet in Berlin. Zusammen mit Frances Chiaverini arbeitet sie an dem Projekt ›Exercising Fear, or Scary Piece‹, das sich mit den Themen Horror und Angst beschäftigt.

Beide Künstlerinnen sind Teil des Kollektivs HOOD: https://www.pact-zollverein.de/kuenstlerhaus/hood 

Detaillierte Biografien unter:

http://www.hoodensemble.com/elizabethwaterhouse.html

http://www.hoodensemble.com/katjacheraneva.html

Weitere Informationen

PACT Zollverein
Choreographische Dialoge
Katharina Heib
Bullmannaue 20a
D-45327 Essen

Fon +49 (0)201.289 47 24
Fax +49 (0)201.289 47 01
katharina.heib@pact-zollverein.de

Choreographische Dialoge
Photo ©: Dirk Rose

Die Residenz im Rahmen der ›Choreographischen Dialoge‹ kann nach Absprache folgende Leistungen beinhalten:

  • Arbeitsstudio
  • Unterbringung
  • ein wöchentliches Stipendium
  • Reisekosten für die einmalige An- und Abreise innerhalb NRW
  • Bereitstellung technischen Equipments (nach Verfügbarkeit)

Die Residenz im Rahmen der ›Choreographischen Dialoge‹ beinhaltet keine öffentliche Aufführung bei PACT Zollverein.

Die choreographischen Dialoge HOOD Spezial finden vom 19. Juni bis 2. Juli 2018 mit Elizabeth Waterhouse und vom 03. Juli bis 16. Juli 2018 mit Katja Cheraneva statt.

Bewerbungen können bis zum 14. Februar, bis 10 Uhr, eingereicht werden.

 

Bisherige Dialoge

  • Susanne Grau, Adriana Gheorghe & Andros Zins-Browne
  • Esta Matkovic & Tine Van Aerschot
  • Montserrat Gardó Castillo & Dragana Bulut
  • Reut Shemesh, Daniel Rademacher & Lilia Mestre
  • Raymond Liew Jin Pin & Verena Billinger
  • Lili M. Rampre & Robin Faure
  • Luisa Saraiva & Lea Letzel
  • HartmannMüller & Oblivia
  • Ursula Nill & Johanna-Yasirra Kluhs
  • Özlem Alkis & Myriam van Imschoot
  • Chikako Kaido & Thomas Lehmen
  • Enis Turan & Keren Levi
  • Antje Velsinger & Lena Lessing
  • Marie-Lena Kaiser & Franz Anton Cramer
  • Jan Rohwedder & Michiel Vandevelde