Die “Choreographischen Dialoge“ wurden 2009 von PACT zusammen mit dem Künstler Thomas Lehmen konzipiert. Bis 2011 haben sich hier eine Reihe von ChoreographInnen aus dem In- und Ausland miteinander zu ihren Arbeitsweisen auseinander gesetzt. Diese Dialoge sollen 2015 in Form eines Zwiegesprächs weitergeführt werden. Dabei geht es weniger um konkrete Projekte, vielmehr soll ein Raum geschaffen werden, in dem die eigenen Arbeitsansätze reflektiert und im Dialog weiter entwickelt werden können.

Ausgeschrieben wird eine zweiwöchige Arbeitsphase bei PACT Zollverein für eine einzelne Künstlerin beziehungsweise einen Künstler, wohnhaft in Nordrhein-Westfalen, reflektiert und punktuell begleitet von einer künstlerischen Partnerin oder einem Partner eigener Wahl.

PACT bemüht sich hierbei in Absprache mit dem Residenten um eine Verpflichtung des gewünschten Dialog-Partners inklusive aller Leistungen. Diese/r künstlerische Mentor/in muss nicht zwingend selbst aus dem choreographischen Bereich stammen, noch muss er/sie aus Nordrhein-Westphalen stammen oder bereits mit dem Bewerber bekannt sein.

---------------------------------------------------------------------------------------------

"Choreographische Dialoge"-Residenten im ersten Halbjahr 2015:

Raymond Jin Pin Liew, Essen/Malaysia, Dialogpartner: Verena Billinger, Choreographin, Düsseldorf

Lili M. Rampre, Köln/Slowenien, Dialogpartner: Robin Faure, Journalistin, London/Brüssel

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nächster ausgeschriebener Zeitraum der "Choreographischen Dialoge":

25. August bis 07. September 2015

Bewerbungsschluss: Montag, 22. Juni 2015

Bewerbungen sind ausschließlich über unser Online-Bewerbungsformular möglich. Bitte vollständig und in deutscher oder englischer Sprache ausfüllen!

Die „Choreographischen Dialoge“ werden mehrmals jährlich an dieser Stelle ausgeschrieben.

Sollten Sie Fragen haben oder möchten Sie in unseren Newsletter aufgenommen werden, dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Die Residenz im Rahmen der "Choreographischen Dialoge"  kann folgende Leistungen beinhalten:

  • Arbeitsstudio nach Absprache (63 qm)
  • Verpflichtung eines künstlerischen Partners inkl. aller Kosten, mind. zwei Arbeitstreffen
  • Unterbringung (1 Person)
  • ein wöchentliches Stipendium
  • Reisekosten für die einmalige An- und Abreise (in Absprache)
  • Bereitstellung technischen Equipments (nach Absprache und Verfügbarkeit)

Die Residenz im Rahmen der „Choreographischen Dialoge“ beinhaltet keine öffentliche Aufführung bei PACT Zollverein.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Bewerbung sollte beinhalten:

  • Motivationsschreiben
  • Nennung und Begründung von bis zu drei (alternativ) gewünschten Dialog-Partnern
  • Chronologischen Lebenslauf
  • Videodokumentation eigener Werke (bitte keine Trailer einreichen)

WEITERE INFORMATIONEN

PACT Zollverein
André Schallenberg
Bullmannaue 20a, 45327 Essen
andre.schallenberg@pact-zollverein.de

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein