»Ein anderer Bereich von Kunst ist Choreographie. Ich versuche bewusst, hier einen Begriffswandel zu initiieren.« William Forsythe in ›Der Standard‹, Dezember 2012

Zusätzlich zu den Vorstellungen von ›Study # 3‹ der Forsythe Company zeigt PACT Zollverein in vier Räumen jeweils eine Videoarbeit von William Forsythe: ›Antipodes I/II‹, ›Stellentstellen – Films‹, ›Suspense‹ und ›Thematic Variations on One Flat Thing, reproduced‹ offenbaren die hohe Variabilität einer Choreographie und beleuchten das weiträumige Spektrum der Bewegung aus einer Vielzahl an Perspektiven. Dabei entwickeln sie ein völlig neues Verständnis von Choreographie, das nicht an die physische Präsenz der TänzerInnen gebunden ist. Die medialen Abbildungen der Forsythe-Stücke wandeln sich zu einer eigenen Tanzschrift der Bilder, aus der sich die Frage ergibt: Ist die Installation selbst Choreographie?

Dauerveranstaltung: 
Keine Dauerveranstaltung

The Forsythe Company (DE)

Mit der Gründung der Forsythe Company 2005 hat William Forsythe eine neue, flexible Struktur für die Weiterentwicklung jener vielfältigen kreativen Arbeit geschaffen, die er mit dem Ballett Frankfurt begonnen hatte. Zusammen mit einem Ensemble aus 17 Tänzern produziert er Werke in den Bereichen Aufführung, Installation, Film und Ausbildungsmedien.
mehr…

Der Eintritt zu den Videoarbeiten ist frei!

›Antipodes I/II‹
Musik: Ryoji Ikeda
Entstanden in Kooperation mit der Pinakothek der Moderne (München), 2006

›Stellentstellen – Films‹
Performer: Amancio Gonzales, Ander Zabala
Entstanden in Kooperation mit dem Museum für Moderne Kunst MMK (Frankfurt), 2013

›Suspense‹
Entstanden in Kooperation mit der Ursula Blickle Stiftung (Kraichtal), 2008

›Thematic Variations on One Flat Thing, reproduced‹, 2006
Tanz (in Reihenfolge der Erscheinung): Georg Reischl, Fabrice Mazliah, Dana Caspersen , Cyril Baldy, Roberta Mosca, Ioannis Mandafounis, Christopher Roman, Sang Jijia, Joe San Martin, David Kern, Ander Zabala, Yoko Ando, Amancio Gonzales, Marthe Krummenacher, Francesca Caroti
Produzent: Julian Gabriel Richter
Video Setup: Philip Bußmann

The Forsythe Company wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden und den Freistaat Sachsen sowie die Stadt Frankfurt am Main und das Land Hessen. Sie ist Company-in-Residence in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden und im Bockenheimer Depot in Frankfurt am Main.

Mit besonderem Dank an die ALTANA Kulturstiftung für die Unterstützung der Forsythe Company.

www.williamforsythe.de

Gefördert durch die Kunststiftung NRW

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein