Forced Entertainment
Table Top Shakespeare: At Home Edition

  • Do. 17.09.20So. 15.11.20

Eintritt frei

Dauer: 50 Min

»A salt and pepper pot for the king and queen. A ruler for the prince. A spoon for the servant. Lighter fluid for the Innkeeper. A water bottle for the messenger.«

36 Nächte, 36 Dramen – der ganze Shakespeare. Das Konzept von ›Complete works: Table Top Shakespeare‹, mit dem Forced Entertainment seit der Premiere 2015 in 12 Ländern über 35 000 Menschen begeisterte, ist so simpel wie genial: gewöhnliche Alltagsgegenstände werden zu den Protagonist*innen von Shakespeares Dramen, ein Tisch dient als Bühne für Komplott, Mord und große Liebesgeschichten.

Mit einfachsten Mitteln und charismatisch von je eine*r Performer*in erzählt, werden Shakespeares bildgewaltige Dramen und lebhafte Wendungen heraufbeschworen, ebenso humorvoll wie spielerisch und zugänglich. ›Complete works: Table Top Shakespeare‹ verortet sich irgendwo zwischen jenem hausgemachten Puppenspiel, mit dem man Kinder an einem verregneten Nachmittag bei Laune halten würde, und einer Sammlung exzentrischer Studienschriften, die als YouTube-Tutorial neu aufgelegt wurden. Ein außergewöhnlicher Genuss, wie gemacht für die Zeit der Coronakrise, die sich verstärkt in den eigenen vier Wänden abspielt: denn auch Forced Entertainment präsentieren die Erfolgsarbeit als neu arrangierte ›At Home Edition‹, gesendet aus den Wohnungen der Performer*innen, gedreht an Küchentischen in Sheffield, London und Berlin.

Ab dem 17. September strahlt PACT über sechs Wochen die 36, jeweils ca. 50-minütigen Episoden aus. Gerahmt werden diese von einem kurzen Intro der/s Performer*in sowie einem einem anschließenden Künstler*innengespräch.
 

›Table Top Shakespeare: At Home Edition‹ wird von den folgenden Partnern finanziell unterstützt: Center for the Art of Performance, UCLA (Los Angeles); Kanuti Gildi, Püha Vaimu SAAL (Tallinn), Kunstfestspiele Hannover, Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt / Main), PACT Zollverein (Essen), Romaeuropa Festival (Rom) and Shakespeare Festival (Neuss).

Konzipiert und entwickelt von Forced Entertainment Performance: Robin Arthur, Jerry Killick, Richard Lowdon, Claire Marshall, Cathy Naden, Terry O'Connor Regie: Tim Etchells Text: Robin Arthur, Tim Etchells, Jerry Killick, Richard Lowdon, Claire Marshall, Cathy Naden, Terry O'Connor  Technische Umsetzung: Jim Harrison

›Complete Works: Table Top Shakespeare‹ wurde 2015 von den ›Berliner Festspielen - Foreign Affairs Festival‹ (Berlin) und Theaterfestival Basel koproduziert.

Weitere Veranstaltungen