nora chipaumire
#PUNK 100% POP *N!GGA

  • Fr 21.08.20 19 Uhr – 23 Uhr
  • Sa 22.08.20 19 Uhr – 23 Uhr
  • So 23.08.20 19 Uhr – 23 Uhr

Tickets: 25 €, erm. 12,50 € 

Englisch, Shona, Französisch und andere Sprachen.

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Tickets über die Ruhrtriennale

»Eine Art Rockstar des Tanzes« schrieb das Magazin The New Yorker über die Choreographin nora chipaumire. Ihre Arbeiten thematisieren in energetischer Eindringlichkeit und unverwechselbarer Ästhetik rassistische Diskriminierung ebenso wie exotisierende, stereotype Vorstellungen von Menschen aus afrikanischen Ländern. Dabei verwebt die in Mutare (Simbabwe) geborene und in New York lebende Künstlerin biografische Erfahrungen mit den kulturellen und sozialen Phänomenen ihrer Lebenswelten. 

Mit ihrem Triptychon ›#PUNK 100% POP *N!GGA‹ bringt nora chipaumire ein performatives Live-Album in drei Tracks auf die Bühne. In Hommagen an drei Musikerinnen – Patti Smith, Grace Jones, Rit Nzele – setzt sich dabei jeder Teil mit einem anderen Musikstil und der ihm zugrundeliegenden Ideologie auseinander. Energetisch, provokativ und voller Kraft lädt ›#PUNK 100% POP *N!GGA‹ das Publikum ein, Grenzen aufzuheben und Miteinander neu zu denken.

Konzept, Choreographie, Ton, Licht, Kostümkonzept, Text, Soundrecherche, Assemblage: nora chipaumire Performance: Shamar Watt, David Gagliardi / Austin Williamson, Atiyyah Khan, Kris Lee, Antoni Mantorski-Barczuk Sounddesign: Antoni Mantorski-Barczuk Technische Leitung: Heidi Eckwall Bühnenbild: Ari Marcopoulos, Kara Walker, Matt Jackson International Tour Production: Thomas O. Kriegsmann Company Management: Leonie Wichmann Koproduktion: The Kitchen (New York), Crossing the Line Festival (New York), Quick Center for the Arts an der Fairfield University Unterstützt durch: Fondation d’entreprise Hermès im Rahmen des Programms New Settings (100%POP), Guggenheim Foundation, Institute for Creative Arts der University of Cape Town, Mid Atlantic Arts Foundation, American Dance Abroad

Eine Veranstaltung von PACT Zollverein für die Ruhrtriennale 

Weitere Veranstaltungen