Yukiko Shinozaki / Heine Avdal
nothing’s for something

  • Deutschlandpremiere
  • Performance
  • Fr 25.01.13 20 Uhr
  • Sa 26.01.13 20 Uhr

In ›Field Works-Office‹, 2012 bei PACT zu erleben, begeisterten Heine Avdal und Yukiko Shinozaki die Besucher mit einer Entführung in poetische Zwischenwelten. Nachdem sie in der dreiteiligen Field Works-Reihe neben Büros auch Hotels und die Natur zu Spielorten traumwandlerisch-absurder Performances gemacht haben, nehmen die beiden Tänzer in ›nothing’s for something‹ ihre Erfahrungen aus Field Works mit in den Bühnenraum zurück: Wiederum ist es ihr Anliegen, die verborgenen Momente im Leben offenzulegen und eine Wirklichkeit hinter der sichtbaren Welt aufzudecken, die dazu angetan ist, Zwänge und Routinen des Alltäglichen für die Dauer der Performance außer Kraft zu setzen. Als Inspirationsquellen dienen Paul Klee, der während des Malens tanzte, der Dichter Rainer Maria Rilke, Perfektionist in Form und Methode, und Georges Perec, Meisterzähler von Begebenheiten des Alltags. 


Konzept, Regie: Heine Avdal, Yukiko Shinozaki


Kreiert und performt von: Heine Avdal, Fabrice Moinet, Taka Shamoto, Yukiko Shinozaki, Oleg Soulimenko, Ingrid Haakstad

Sound Design, Elektronik: Fabrice Moinet

Licht Design, Technische Leitung: Hans Meijer

Zeichnungen, Grafiken: Brynjar Åbel Bandlien, Christelle Fillod

Dramaturgie: Marianne Van Kerkhoven


Produktion: vzw fieldworks, Heine Avdal


Koproduktion: Kaaitheater (Brüssel), APAP Network, Kunstencentrum Buda (Kortrijk), BIT – Teatergarasjen (Bergen), STUK (Leuven) 


Zusammenarbeit mit: wpZimmer (Antwerpen), Netwerk (Aalst), MDT (Stockholm), Black Box Teater (Oslo), Teaterhuset Avant Garden (Trondheim), INKONST (Malmö)


Unterstützt von: Norsk Kulturråd, Fond for lyd og bilde, Fond for Utøvende Kunstnere, Flämische Gemeinschaft, Flämische Gemeinschaftskommission 


Dank an: Petar Kufner, Vida Mehri, Alejandro Avila, Louise Crabbé, Carolina Goradesky, Kevin Strompers, Ghislain Knops, Kevin Knops, Didier De Munter, Carlos Rodrigues, Steve Timmermans, Anne-Catherine Kunz, Mikiko Sagawa, Sara Jansen, David Pledger – Dance Massive festival (Melbourne), Urszula Dawkins


www.deepblue.be


Weitere Veranstaltungen