1/2/8 – URBAN FRICTIONS

  • Mo 07.05.18Sa 02.06.18

Wie lassen sich die Grenzen, Schichten und Strukturen einer Stadt lesen? Von welchen Kräften und Mechanismen werden die Gewebe und die Entwicklungen in der Stadt geleitet? Wie entstehen im komplexen urbanen Gefüge selbstbestimmte und vielfältige Zwischen- und Handlungsräume? Welche Rolle kann darin die Kunst spielen?

Das Forschungsfestival 1/2/8 geht in die dritte Runde: Im Mai 2018 verwandeln internationale Künstler*innen, Wissenschaftler* innen und Expert*innen alle Räume des Hauses in Orte des fokussierten Austauschs von Wissen und Praxis. Während des mehrwöchigen Forschungszeitraums eröffnen Foren, Projektpräsentationen, Laborbesuche und gemeinsame Feldforschungen den Teilnehmenden neue Perspektiven und bieten Zeit und Raum, die eigenen Ansätze zu vertiefen. Ins Zentrum dieses Kapitels rückt die Stadt als künstlerischer, sozialer und politischer Wirkungsraum, insbesondere als ein Ort der Verdichtung, wo das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Infrastrukturen, Bedürfnisse und Lebensrealitäten Komplexität und produktive Reibung entstehen lässt.

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts ›Connecting Cities‹ des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

SA 26.05.

1/2/8-Atelier

07.05.-02.06.

Forschungsresidenz

Informationen und Online-Bewerbung demnächst hier: 
1/2/8 Forschungsfestival

Weitere Veranstaltungen