05. – 07.11.2007

Mit
Forced Entertainment (GB)
Werner Nekes (DE)
Olav Westphalen (DE(US)

IMPACT07 lädt zu einem transdisziplinären Symposium ein, bei dem die praktische Erprobung und Vermittlung künstlerischer Strategien gleichberechtigt neben deren theoretischer Reflexion und Diskussion stehen.

Die eingeladenen Künstler/-ensembles ›Forced Entertainment‹ (GB), Werner Nekes (D) und Olav Westphalen (D/USA) arbeiten mit den spezifischen Funktionsweisen und Mechanismen ihrer jeweiligen Genres, loten diese aus und nutzen sie, um alternative Entwürfe zu ihrer Lesbarkeit, ihrer Repräsentation zu entwickeln. Hierbei bedienen sie sich auf höchst unterschiedliche Weise der Mittel der Illusion, der Komik, der Parodie, des Zitats, der Provokation. Vorgefundenes, fremdes Material wird ebenso verwendet wie eigenes, Alltag und Fiktion finden gleichermaßen Eingang in die künstlerischen Werke. Das Spiel mit mehreren Ebenen der Wahrnehmung, der Deutung, von Machtverhältnissen und Regelwerken ist ein weiterer Grundzug der unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsweisen. Es entstehen Vexierspiele zwischen verschiedenen Realitäten, die den Zuschauer oder Betrachter in jene Grauzone entlassen, die sich der eindeutigen Erklär- und Abbildbarkeit entzieht.

Die verschiedenen Räume der ehemaligen Waschkaue und ihre Umgebung bieten einen ebenso konzentrierten wie inspirierenden Ort zum Reflektieren und Experimentieren, für Lectures, Projektionen, Präsentationen sowie gemeinsame Diskussionen und Aktionen. Die Arbeitssprache des Symposiums ist Englisch.

Im Vorfeld des Symposiums finden am Samstag, den 03. November die Performance ›Quizoola!‹ von FORCED ENTERTAINMENT und am Sonntag, den 04. November die Lesung ›Desert Dreams‹ von OLAV WESTPHALEN sowie die Filmvorführung ›Uliisses‹ von WERNER NEKES statt.

IMPACT07 wird gefördert von der Kunststiftung NRW

Symposium Episode 1

MO, 05.11.07

FORCED ENTERTAINMENT (GB)
›Some of The Ways: a Forced Entertainment workshop‹

„Forced Entertainment sind furchtlose Vertreter des subversiven Theaters.“ (The Guardian)

Forced Entertainment stehen für unverwechselbares, spielerisches und zugleich hoch reflektiertes Theater. 1984 in Sheffield gegründet, realisiert das Ensemble von sechs KünstlerInnen unter der Leitung von Tim Etchells Arbeiten in den Bereichen Theater, Performance, Installation, digitale Medien und Film. Ihre Bandbreite umfasst 24-stündige Performances ebenso wie intime Kammerstücke – die Ästhetik ist mal puristisch reduziert, mal bombastisch überladen. Das Hauptinteresse der Kompanie gilt dabei dem urbanen Leben, der Frage der Identität, dem Verhältnis von erlebten Erfahrungen und medialen Bildwelten in unserer Gegenwart.

Vor dem Hintergrund von Text, den Möglichkeiten von Raum und den gestalterischen Grenzen von Regeln und Spielstrukturen wagen Mitglieder der Kompanie während des Symposiums einen praktischen Ausflug in Arbeitsprozesse, Fragestellungen und Herangehensweisen, die sie während ihrer langen Arbeit als Vorreiter von zeitgenössischem Theater und Performance verfolgt haben.

 

Symposium Episode 2

DI, 06.11.07

Werner Nekes (DE)
›Wie ein kleines Loch die Wahrnehmung der Welt verändert hat.‹

„Denk daran, wenn Du tot bist, musst Du jeden Film, den du gedreht hast, jeden Tag zweimal anschauen, im Fegefeuer der Filmemacher.“ (Werner Nekes)

Werner Nekes hat sich seit den späten 1960er Jahren international einen Namen als Experimentalfilmemacher, Wissenschaftler und Sammler gemacht. In seinen bislang mehr als 100 Filmen arbeiteten für Nekes, dem ‚Avantgardisten der Filmkunst‘, unter anderem auch Christoph Schlingensief und Helge Schneider. Im Vordergrund seiner Filme steht nicht in erster Linie ihr narrativer Inhalt, sondern das Medium und seine immanenten Möglichkeiten selbst. Diese Beschäftigung mit der Beschaffenheit des eigentlichen filmischen Bildes und die Suche nach neuen filmischen Ausdrucksformen führten zu einer Erforschung der Geschichte visueller Inszenierungs- und Illusionstechniken, der vorfilmischen Animationsverfahren. Seit Beginn der 1970er Jahre hat Nekes eine der wichtigsten Privatsammlungen weltweit zur Geschichte der audiovisuellen Medien und der Medienkunst zusammengetragen und in der Serie ›Media Magica‹ filmisch dokumentiert.

Während IMPACT07 geht es ausgehend von der Serie ›Media Magica‹ um die Prinzipien und Bedingungen der visuellen Wahrnehmung sowie ihre Bewusstmachung. Ein Verständnis von dem, was zwischen den Bildern geschieht, eröffnet Ideen, wie sich aus der Beschäftigung mit der Mediengeschichte gestalterische, innovative Bildwelten für die Zukunft entwickeln lassen können.

 

Symposium Episode 3

MI, 07.11.07
Olav Westphalen (DE/US)
›World Politics Costume Cuddle Party‹

Olav Westphalen, im zweiten Leben die eine Hälfte des Zeichnerduos Rattelschneck, zählt zu den vielseitigsten Künstlern seiner Generation. Seine Kunst ist experimentell und bedient sich verschiedener Genres. In Performances, Skulpturen, Installationen und Zeichnungen deckt er Widersprüche und blinde Flecken in akzeptierten Erklärungsmodellen auf und unterzieht nicht nur den Kunstbetrieb einer ebenso schonungslosen wie hintersinnigen Kritik. Oftmals gesalzen mit einer pointierten Prise Humor geht es in Westphalens Werken um eine Hinterfragung und Offenlegung gesellschaftlicher Verankerungen von Macht, Wissen und Moral, von sozialen und kulturellen Mustern. Mitgedacht bei dieser ‚Enttarnung’ ist immer auch der Betrachter selbst, welcher letztendlich Teil dieser Systeme ist.

Zusammen mit den Teilnehmern von IMPACT07 befragt Olav Westphalen in einer ›World Politics Costume Cuddle Party‹ die Grenzen zwischen­ ­Performance und ›therapeutischer‹ Praxis, ­zwischen theatralischer Darstellung und authentischer ­Erfahrung; eine Art Laborversuch zum Thema Darstellung versus Authentizität.

Öffentliches Programm

SA 03.11.07, 18:00

6-Stunden Performance
FORCED ENTERTAINMENT (GB)
›QUIZOOLA!‹

SO 04.11.07, 19:00

Lesung
OLAV WESTPHALEN (DE/US)
›DESERT DREAMS (unveröffentlichtes Buchprojekt)‹
Diese Veranstaltung ist wegen teilweise pornografischer Inhalte nicht für Zuschauer unter 18 Jahren zugelassen.

SO 04.11.07, 20:30

Film & Talk
WERNER NEKES (D)
›ULIISSES‹

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein