›THEMSELVES ALREADY HOP!‹ portraitiert vier Personen in einem Raum, der ihr Wohnzimmer sein könnte. Inmitten einer Anzahl von Gebrauchsmöbeln und Topfpflanzen  spielen sie Karten, lachen, massieren sich, unternehmen Exkursionen durch den Raum und  versuchen, nebenbei ein Picknick zu organisieren. Sie verschieben die Einrichtungsgegenstände mit autistischem Ernst und bauen kleine Häuschen. In Wellen wiederkehrende Anstrengungen führen dabei nicht unbedingt zu effizienten Ergebnissen. Vielleicht ist es ihnen unmöglich, aufzuhören. ›THEMSELVES ALREADY HOP!‹ zeigt Körper, die unterschiedliche Aufgaben zur selben Zeit ausführen- sie praktizieren Multi Tasking. Die Performer bewegen sich dabei in einem Dauerzustand zwischen An- und Abwesenheit, der permanente Wachheit einfordert.

Hermann Heisig (DE)

Hermann Heisig, geboren 1981 in Leipzig, nahm 1997 erstmals am Wettbewerb ›Das beste Tanzsolo‹ während der euro scene leipzig teil und kam so als Quereinsteiger zum Tanzen. Es folgten zahlreiche improvisierte Soli in Leipziger Galerien und Clubs. Seit 2000 lebt Hermann in Berlin, wo er eine Tanzausbildung an der Etage absolvierte und u.a. mit Diana Wesser, Nir de Volff und Anja Müller arbeitete. 2007 nahm Hermann Heisig an ex.e.r.ce 07 teil, einem siebenmonatigen Kursprogramm für Choreographie am CCN Montpellier, Frankreich, unter der Leitung von Mathilde Monnier und Xavier le Roy. mehr…

Uraufführung: 28. November 2009 Theaterfestival SPIELART München
Idee, Choreographie, Raum:  Hermann Heisig
Mit: Elpida Orfanidou, Nuno Lucas, Esther Quade, Thomas Proksch
Dramaturgie: Dennis Deter
Musik: Andrew Pekler
Kostüme: Laura Leth Meilvang
Licht: Sandra Blatterer
Produktionsmanagement: Susanne Ogan
Mentor:  Meg Stuart

Produktion: Sophiensaele (Berlin)
Koproduktion: CONNECTIONS
Mit freundlicher Unterstützung der TanzWerkstatt Berlin CONNECTIONS ist eine Initiative des Theaterfestivals SPIELART München in Zusammenarbeit mit CAMPO (Gent), Republique (Kopenhagen), FFT (Düsseldorf), Theaterhaus Gessnerallee (Zürich), Huis en Festival a/d Werf (Utrecht), PACT Zollverein (Essen), Theater im Pumpenhaus (Münster), Kanuti Gildi SAAL (Tallinn), The Student Center (Zagreb), Koproduktionshaus brut (Wien)

Gefördert durch: Europäische Kommission Programm Kultur, Kulturstiftung des Bundes

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein