Meg Stuart (US/BE) / Damaged Goods (BE)

Performance-Ereignis in Echtzeit
Im Rahmen der Ruhrtriennale

»MEG STUART GEHT IMMER VOLLES RISIKO. SIE BLEIBT ÄSTHETISCH UNBERECHENBAR.« Dorion Weickmann, TIP BERLIN

 

›Inside the Magic Cave: a short documentary about ‘Sketches/Notebook’‹ ist im Anschluss an die Vorstellung im Foyer zu sehen.

„Embrace the dark. Swing your arms. Change the weather.“
Ein Schwerpunkt in den Arbeiten der stilbildenden und vielfach ausgezeichneten Choreographin Meg  Stuart ist die  Suche  nach  neuen Präsentationsformaten, die über einen regulären Vorstellungskontext hinaus wirken. Beständig wagt sie daher interdisziplinäre Formen  der Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern und Weggefährten aller künstlerischen Genres. Für ›Sketches/Notebook‹, das Stuart am Berliner Hebbel am Ufer entwickelt hat, lud sie eine Gruppe von Performern, Bildenden Künstlern und einen Musiker ein, um ihre unterschiedlichen Talente, Hintergründe und Fähigkeiten in einen Prozess gemeinsamer Entwürfe einzubringen. Aus ihren Skizzen und intimen Erkundungen entstand eine brodelnde Welt aus Licht, Musik, Objekten und Gesten auf der Bühne – ein überbordendes Spielfeld der Grenzerprobungen.

›Sketches/Notebook‹ gastierte weltweit; die gefeierte Produktion war u.a. in Beirut, Paris, München und Brüssel zu sehen.

Bitte beachten: Wegen Parallelveranstaltungen auf dem Gelände Welterbe Zollverein reichen die verfügbaren Parkplätze eventuell nicht aus. Wir empfehlen die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Dauerveranstaltung: 
Keine Dauerveranstaltung

Meg Stuart (US/BE)

Meg Stuart (* New Orleans) ist Choreografin und Tänzerin und lebt und arbeitet in Berlin und Brüssel. Mit ihrer Kompanie Damaged Goods hat sie eine Vielzahl von Produktionen erarbeitetet, von Soli bis zu Gruppenstücken sowie ortsspezifischen Werken, Installationen und Improvisationsprojekten. Stuart ist bestrebt, eine neue Sprache für jedes Stück in Zusammenarbeit mit Künstlern aus verschiedenen kreativen Disziplinen zu entwickeln und arbeitet im Spannungsfeld zwischen Tanz und Theater. mehr…

Damaged Goods (BE)

Momentan liegt leider keine Biografie vor.

mehr…

Tickets:
25€, Erm. ab 12,50€
erhältlich über den VVK der Ruhrtriennale
+49 (0)221.280 210
oder www.ruhrtriennale.de
Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Ein Projekt von Meg Stuart
Entwickelt in Zusammenarbeit mit Jorge Rodolfo Hoyos, Antonija Livingstone, Leyla
Postalcioglu, Maria F. Scaroni, Julian Weber
Musik: Brendan Dougherty
Bühnenbild und Video: Vladimir Miller
Kostüme: Claudia Hill
Lichtdesign: Mikko Hynninen
Assistenz Entwicklung: Ana Rocha
Assistenz Kostüme: Kahori Furukawa
Projektrecherche: Nicola Rebeschini
Technische Leitung: Oliver Houttekiet
Bühnentechnik: Jitske Vandenbussche
Bühnenleitung: Gilles Roosen
Ton: Richard König
Licht: Mikko Hynninen
Tourmanagerin: Annabel Heyse
Produktionsmanagerin: Eline Verzelen
Produktion: Damaged Goods (Brüssel)
Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer (Berlin)mit besonderer Unterstützung des Hauptstadtkulturfonds (Berlin)
Dank an Michael Borremans, Eric Andrew Green, Kroot Juurak, Laurie Young, Ada Studios(Berlin), Uferstudios (Berlin) und Tanzfabrik - advancing performing arts project (Berlin)
Meg Stuart & Damaged Goods werden von den Flämischen Behörden und der Flämischen Gemeinschaftskommission unterstützt.

Eine Produktion von PACT Zollverein für die Ruhrtriennale.

www.damagedgoods.be

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein