Noé Soulier im Interview über die Arbeit an ›Removing‹

 

Nach der Veranstaltung am Donnerstag laden wir alle Gäste herzlich ein, mit uns die Eröffnung unserer neuen Spielzeit ohne Tribüne in unserem Bühnenraum zu feiern!

Spätestens mit seinem Stück ›Movement on Movement‹ aus dem Jahr 2013 machte sich Noé Soulier, von der französischen Le Monde als ›brillant‹ bezeichnet, einen Namen in der europäischen Tanzszene. Erstmals befasste sich der am Paris Conservatoire und bei P.A.R.T.S. in Brüssel ausgebildete Choreograph und studierte Philosoph mit der virulenten Frage, wie wir im Spannungsfeld von Gespräch, Mimik und Gesten Bedeutung konstruieren. 

Nun präsentiert der heute 28jährige seine neue Produktion als Uraufführung bei PACT: In ›Removing‹ erarbeiten sechs Performer­*innen, darunter Soulier selbst, ein Bewegungsvokabular, das neben Elementen aus dem brasilianischen JiuJitsu insbesondere aus Abläufen entsteht, die ein praktisches Ziel haben – schlagen, ausweichen, greifen usw., jedoch ohne die absichtsvolle Bewegung bis zum Ende auszuführen. Was bleibt, sind Bewegungen, die dem Publikum einen kinästhetischen Zugang erlauben und von Soulier in an- und abschwellenden Kontrapunkten aus Soli und Duetten spielerisch komponiert werden.

Dauerveranstaltung: 
Keine Dauerveranstaltung

Noé Soulier (FR)

Noé Soulier, Paris 1987, studierte am Pariser Konservatorium, der National Ballet School of Canada, und bei PARTS - Brüssel. Seinen Master-Abschluss machte er in Philosophie an der Sorbonne Universität (Paris IV). Noé Souliers Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Spannungsfeld zwischen Gespräch, Mimik und Gesten. In ›Signe blanc‹ (2012) und ›Movement on Movement‹ (2013), untersucht er inwiefern Gesten an der Konstruktion von Bedeutung beteiligt sind. mehr…

Konzept, Choreographie:  Noé Soulier
Mit: Jose Paulo Dos Santos, Yumiko Funaya, Anna Massoni, Norbert Pape, Nans Pierson, Noé Soulier
Tongestaltung: Eric La Casa
Lichtdesign: Gilles Gentner
Kostüme: 
Chiara Valle Vallomini
Produktionsmanagement: Alma Office — Anne-Lise Gobin, Alix Sarrade & Pierre Reis

Produktion: ND Productions
Koproduktion: LE CND, un centre d’art pour la danse — Pantin, Festival d’Automne à Paris, Maison de la danse — Lyon, TAP — Théâtre Auditorium de Poitiers, Centre de Développement Chorégraphique Toulouse / Midi — Pyrénées, Musée de la danse — Centre chorégraphique national de Rennes et de Bretagne, PACT Zollverein (Essen), Kaaitheater (Brüssel), Tanzquartier (Wien)

Unterstützt von: Direction régionale des affaires culturelles d'Île-de-France — Ministère de la Culture et de la Communication au titre de l’aide au projet

Noé Soulier ist ›Associate Artist‹ bei CND bis 2017 
Mit Unterstützung von: [DNA] Departures and Arrivals gefördert durch das Kreativ-Programm der Europäischen Kommission 

www.noesoulier.tumblr.com

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein