Unser Programm
Übersicht, August – Dezember 2017

August

Fr 25.08.17 19:00 Uhr

Sa 26.08.17 18:00 Uhr

So 27.08.17 18:00 Uhr

Tanz / Eine Veranstaltung der Ruhrtriennale
2015: Inferno. 2016: Fegefeuer. In der Logik von Dantes ›Göttlicher Komödie‹, die Ausgangspunkt von Siegals Ruhrtriennale-Trilogie ist, steht am Ende der Jenseitsreise –  in ›El Dorado‹, Siegals neuem Stück 2017 –  die Erlösung in himmlischen Sphären. Bei der Ruhrtriennale 2017 präsentiert der amerikanische Choreoraph die gesamte Trilogie als abendfüllendes Opus Magnum, das religiöse und politische Diskurse der Gegenwart genauso berührt wie Fragestellungen von Identität.

Mi 30.08.17 16:30 Uhr

Bewegungsraum für (Neu-)Essener Familien jeder Herkunft
Seit 2016 lädt pact einmal wöchentlich Essener und Neu-Essener Familien aus allen Herkunftsländern zum ›Café Simpatico‹ ein: Jeden Mittwochnachmittag wird das Foyer in der ehemaligen Waschkaue auf Zollverein zu einem Begegnungsraum, in dem Eltern, Großeltern oder Freunde bei Kaffee und Tee miteinander ins Gespräch kommen und verweilen können, während Kinder zwischen 4 und 6 Jahren angeleitet von der Tanzpädagogin und Sängerin Isabel Wamig spielerisch in Bewegung kommen.

September

Sa 02.09.17 17:00 Uhr

Sa 02.09.17 20:00 Uhr

So 03.09.17 17:00 Uhr

Sa 09.09.17 17:00 Uhr

Sa 09.09.17 22:00 Uhr

So 10.09.17 17:00 Uhr

Hörinstallation / Eine Veranstaltung der Ruhrtriennale
Dienstbare Geister erzählt von zwei gegenläufigen Migrationsbewegungen: 1905 verlässt eine mittellose junge Frau Berlin und wandert in die deutsche Kolonie Kamerun aus. Ihr sozialer Aufstieg geschieht auf Kosten der einheimischen Nachbarn und Bediensteten, die beharrlich und vergeblich Widerstand gegen die Deutschen leisten – unter anderem gegen Landraub und Zwang zur Arbeit mit der Peitsche.  

Mi 06.09.17 16:30 Uhr

Mi 13.09.17 16:30 Uhr

Mi 20.09.17 16:30 Uhr

Mi 27.09.17 16:30 Uhr

Bewegungsraum für (Neu-)Essener Familien jeder Herkunft
Seit 2016 lädt pact einmal wöchentlich Essener und Neu-Essener Familien aus allen Herkunftsländern zum ›Café Simpatico‹ ein: Jeden Mittwochnachmittag wird das Foyer in der ehemaligen Waschkaue auf Zollverein zu einem Begegnungsraum, in dem Eltern, Großeltern oder Freunde bei Kaffee und Tee miteinander ins Gespräch kommen und verweilen können, während Kinder zwischen 4 und 6 Jahren angeleitet von der Tanzpädagogin und Sängerin Isabel Wamig spielerisch in Bewegung kommen.

 

Mi 06.09.17 18:00 Uhr

Mi 06.09.17 20:00 Uhr

Do 07.09.17 20:00 Uhr

Fr 08.09.17 20:00 Uhr

Sa 09.09.17 15:00 Uhr

Sa 09.09.17 20:00 Uhr

Tanz / Im Rahmen der Ruhrtriennale
Der New Yorker Choreograph Trajal Harrell feiert mit seinen Verknüpfungen von zeitgenössischem Tanz und ›Voguing‹-Elementen internationale Erfolge. In seinem neuen Stück schafft er nun eine sinnliche Begegnung zwischen der legendären Jugendstilikone Loïe Fuller und dem Begründer des Butoh-Tanzstils Tatsumi Hijikata. Fullers in fließende Gewänder eingehüllter Tanz, für den sie sich von orientalistischen Konzepten inspirieren ließ, war Avantgarde und Vaudeville zugleich und wurde postum zum Modernen Tanz erklärt.

Sa 09.09.17 12:00 Uhr

An verschiedenen Orten im Stadtteil Essen-Katernberg
Bereits zum dritten Mal öffnen Katernberger Institutionen, religiöse Orte, Praxen, Cafés, Geschäfte und Privatpersonen im Rahmen des Stadtteilerkundungsfestes ›Katernberg blitzt auf‹ ihre Türen und laden Besucher*innen ein, ihren Ort, seine Besonderheiten und die mit ihm verbundenen Menschen und kennenzulernen. Ziel ist es, Bewohner*innen Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme in der Nachbarschaft aufzuzeigen und auch alle Gäste von außerhalb einzuladen, die Vielfalt des Stadtteilgeschehens zu erleben.

Fr 15.09.17 18:00 Uhr

Sa 16.09.17 18:00 Uhr

So 17.09.17 18:00 Uhr

Eine Arena der Welterkundung / Im Rahmen der Ruhrtriennale
Ein Blick auf die Landkarte reicht nicht aus, um den „globalen Süden“ auszumachen; ein Süden der sich weder geografisch noch ökonomisch bestimmen lässt, der Viele ist, der andere Denk- und Sichtweisen bereit hält und gleichzeitig traditionell als alles das gedacht wird, was in jeglicher Hinsicht unterhalb des Nordens liegt.

Oktober

So 01.10.17 10:00 Uhr

Theaterreise der RuhrBühnen
Am Sonntag, den 1. Oktober 2017 wird eine Theaterreise zehn Bühnen und die Ruhrtriennale für einen Tag spielerisch miteinander verbinden. Mit der Theaterreise lädt das Netzwerk RuhrBühnen dazu ein, die Theaterlandschaft Ruhr städteübergreifend zu erleben: Auf einer ganztägigen Reise erwartet die Besucher*innen eine Welt aus Schauspiel, Tanz, Musik, Performance und Sound aus den unterschiedlichsten künstlerischen Perspektiven. Auf parallelen Reiserouten lassen sich je drei Theater der RuhrBühnen entdecken.

 

Mi 04.10.17 16:30 Uhr

Bewegungsraum für (Neu-)Essener Familien jeder Herkunft
Seit 2016 lädt pact einmal wöchentlich Essener und Neu-Essener Familien aus allen Herkunftsländern zum ›Café Simpatico‹ ein: Jeden Mittwochnachmittag wird das Foyer in der ehemaligen Waschkaue auf Zollverein zu einem Begegnungsraum, in dem Eltern, Großeltern oder Freunde bei Kaffee und Tee miteinander ins Gespräch kommen und verweilen können, während Kinder zwischen 4 und 6 Jahren angeleitet von der Tanzpädagogin und Sängerin Isabel Wamig spielerisch in Bewegung kommen.

Fr 13.10.17 20:00 Uhr

Sa 14.10.17 20:00 Uhr

Performance / Tanz
Valeska Gert war eine der größten Künstlerinnen ihrer Zeit und in ihrer Experimentierfreude hinsichtlich Gender, Ästhetik und nationaler Identität eine der wichtigsten Figuren künstlerischen Widerstands, auch während des Naziregimes. Bereits in den frühen 1920ern entwickelte sie eine performative Praxis, die Theater, Tanz, Film, Dichtung und Gesang verband.
Tickets für diese Veranstaltung:

November

Mi 01.11.17 - So 05.11.17

Ein transdisziplinäres Symposium mit öffentlichen Präsentationen
Das japanische Kollektiv Chim↑Pom, auch als das subversiv satirische Herz von Japans Kunstszene bezeichnet, setzt sich mit unerwarteten Aktionen im öffentlichen Raum, in Filmen und Performances, mit brennenden sozialen und politischen Fragestellungen auseinander. Das Kollektiv freethought kommt in öffentlichen Forschungen und Studien und der Konstitution diskursiver und kreativer Plattformen zusammen.

Fr 17.11.17 20:00 Uhr

Sa 18.11.17 20:00 Uhr

Performance
›21 pornographies‹ ist der vierte Teil aus Mette Ingvartsens Reihe ›Red Pieces‹ zu Überlegungen über die politischen Dimensionen von Sexualität. In Ausdrucksformen und Anwendung beinhaltet Pornographie heute zahlreiche Variationen mit politischem Gehalt – von queer oder feministischen Haltungen bis hin zu sexualisierter Folter in Kriegszeiten.
Tickets für diese Veranstaltung:

 

Fr 24.11.17 20:00 Uhr

Sa 25.11.17 20:00 Uhr

Performance
Sie hat Kirschen auf alle nur erdenklichen Arten zu Tode kommen lassen, Naturkatastrophen nachgekocht oder Gebrauchsgegenstände des Theaterbetriebs zum Tanzen gebracht: Immer wieder lässt Eva Meyer-Keller in ihren international gezeigten Arbeiten Strukturen und Phänomene der Natur oder des Alltags auf choreographische Anordnungen treffen.
Tickets für diese Veranstaltung:

So 26.11.17 16:00 Uhr

Tagung / Podiumsdiskussion
PACT ist in diesem Jahr erneut Gastgeber und Veranstaltungsort der Tagung ›Perspektive Tanzjournalismus‹, die eine Gruppe von bis zu 25 Tanzjournalist*innen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland nach Essen führt. Ein wesentliches Ergebnis des erfolgreichen ersten Treffens im vergangenen Jahr war die Gründung von Tanz.Media e. V. – Verein für Qualitätsjournalismus im Tanz sowie die Initiative für den Tanz-Blog ›Viereinhalb Sätze – Four point five: Writing on Dance‹.

Mi 29.11.17 - Sa 16.12.17

Forschungsfestival mit Residenzen / Talks / Workshops und Performances
Nach der erfolgreichen Premiere lädt die nächste Edition des mehrwöchigen Forschungsfestivals im Dezember 2017 internationale Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Expert*innen in alle Räume des Hauses ein. Der fokussierte Denk- und Handlungsaustausch setzt sich zusammen aus Einzelbegegnungen, Foren, Projektpräsentationen, Laborbe­suchen und gemeinsamen Feldforschungen.  Im Zentrum des zweiten Kapitels stehen Formen und Praxen der Selbstorganisation und der Kollaboration.

Dezember

Forschungsfestival mit Residenzen / Talks / Workshops und Performances
Nach der erfolgreichen Premiere lädt die nächste Edition des mehrwöchigen Forschungsfestivals im Dezember 2017 internationale Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Expert*innen in alle Räume des Hauses ein. Der fokussierte Denk- und Handlungsaustausch setzt sich zusammen aus Einzelbegegnungen, Foren, Projektpräsentationen, Laborbe­suchen und gemeinsamen Feldforschungen.  Im Zentrum des zweiten Kapitels stehen Formen und Praxen der Selbstorganisation und der Kollaboration.

 

Mo 18.12.17 - Mi 20.12.17

Vorstellung / Workshop / Austausch
Wie bereits in den vergangenen vier Jahren ist ›DYNAMO‹, die junge Tanzplattform des nrw landesbuero tanz, erneut auf, vor und hinter der Bühne bei PACT Zollverein in Essen zu Gast und bietet sowohl für junge und jüngste, als auch Tanzbegeisterte mit langjähriger Vorerfahrung die Möglichkeit eines offenen Austauschs.

Mo 18.12.17 11:00 Uhr

Tanz / Performance für Zuschauer ab 3 Jahren
Vier Tänzer*innen machen sich auf die Suche nach einem magischen Licht. Es führt sie durch eine ebenso bildstarke wie kindgerechte Bühnenlandschaft aus vielfältig einsetzbaren geometrischen Formen: Mit Bewegungen aus zeitgenössischem Tanz, HipHop und Parcours folgen sie ›Luceo‹ unter anderem durch nächtlich beleuchtete Stadtlandschaften und hinein in glitzernde Leuchtkäferfelder.
Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein