Herbert Czarnyan und Thomas Rüth im Gespräch mit Janne Terfrüchte

In einem öffentlichen Gespräch zeichnen Herbert Czarnyan, ehemaliger Jugendkontaktbeamter der Polizei Essen, und Thomas Rüth, Leiter des Jugendhilfe Netzwerks Essen-Nord der AWO, anhand ihrer persönlichen Erinnerungen und ihrer beruflichen Praxis die sozialen und urbanen Entwicklungen des von Zu- und Abwanderungen geprägten Stadtteils Essen-Katernberg in den letzten zwanzig Jahren nach.
In ihrer täglichen Arbeit bewegen sich Czarnyan und Rüth zwischen Prävention und Reaktion auf akute Problemfälle. Die vorbildhafte Struktur des von ihnen mit initiierten Netzwerks von Akteuren im Bereich der sozialen Arbeit in Katernberg gilt über die Grenzen Essens und des Ruhrgebiets hinaus als wichtige Referenz, besonders heute, fast 20 Jahre nach Gründung.

Das Projekt fokussiert insbesondere vorbeugende Strategien im Bereich der Jugendkriminalität, die auf Stadtteilebene entwickelt und stabilisiert werden. 

Es gilt auf der einen Seite, Kriminalität entgegen zu wirken, und auf der anderen Seite die Bildung von Parallelgesellschaften zu verhindern und kann insofern auch als ein Modell für den Umgang mit Konflikten in heutigen Stadtgesellschaften gelten.

In einer losen Serie von Gesprächsabenden lädt PACT legendäre Bewohner*innen des Ruhrgebiets ein, in gemütlicher Atmosphäre persönliche Geschichten mit einem interessierten Publikum zu teilen.

Dauerveranstaltung: 
Keine Dauerveranstaltung
 
Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein