Weitere Veranstaltungen im Rahmen von IMPACT11 ME AND MY GLOCAL

Do 27.10.11 19:00 Uhr
m7red
Lecture in englischer Sprache
Do 27.10.11 20:00 Uhr
Phil Collins
Lecture in englischer Sprache
 

Info

Mit ›llámame mariachi‹ setzt die spanische Choreographin und bildende Künstlerin La Ribot, bei PACT Zollverein zuletzt im Rahmen der Ruhrtriennale 2009 gemeinsam mit Mathilde Monnier zu Gast, ihre Reflexionen zur Visualisierung des Körpers in den bildgebenden Medien fort.In einem hypnotisierenden Video ›tanzt‹ eine Kamera zunächst mit den Performerinnen durch einen faszinierenden Theaterraum – Bildausschnitt und Bewegungsmuster wechseln ständig. Nach den rauschhaft-schnellen Bildern des Films, dessen suggestiver Soundtrack eigens für die Produktion von ›atom™‹ kreiert wurde, entdecken die drei Performerinnen – darunter La Ribot selbst – den Körper in der Langsamkeit: Sie verweben zeitlupenhafte Bewegungen, Gedanken über den Tanz sowie Texte über Tänzerpersönlichkeiten zu einer höchst humorvollen Live-Performance.

La Ribot (ES/CH)

Die in Madrid geborene Künstlerin und Choreographin La Ribot  (ES/CH) ist mit ihren mehrfach ausgezeichneten Tanzstücken bekannt geworden. Sie lebte mehrere Jahre in London, bevor sie 2004 nach Genf übersiedelte. Ihre Produktionen bewegen sich an den Schnittpunkten zwischen zeitgenössischem Tanz, Live Art, Performance und Video. Mit ihrer Reihe ›distinguished pieces‹, die über zehn Jahre hinweg entstand, entwickelte sie  ein anspruchsvolles und doch humorvolles Bewegungsvokabular. mehr…

Tickets

VVK 11 € / erm. 6 € (inkl. VRR-Ticket)
AK 13 € / erm. 8 € (inkl. VRR-Ticket)

Credits

Uraufführung: 29.09.2009, La Comédie de Genève
Regie/Choreographie:  La Ribot
Tanz:  Marie-Caroline Hominal, La Ribot, Delphine Rosay
Lichtdesign: Daniel Demont

mariachi n°17 Film:
Regie/Choreographie/ Bühnebild:  La Ribot
Kameraführung: Marie-Caroline
Hominal, Delphine Rosay, La Ribot
Bildregie: Daniel Demont
Musik: atom™
Tondesign: Clive Jenkins
Postproduktion: Sylvie Rodriguez, Massimiliano Simbula,
Technik: Stéphanie Rochat, David Scrufari
Bühne: Victor Roy

Produktion:  La Ribot
Koproduktion: Comédie de

Genève- Centre dramatique, La Bâtie-Festival de Genève, Festival d’Automne (Paris), Les Spectacles vivants – Centre Pompidou (Paris), Fundação Caixa Geral
de Depósitos – Culturgest (Lissabon), Réseau Open Latitudes
Unterstützt von: Stadt und Kanton Genf, Pro Helvetia, Corodis, Loterie Romande, Leenaards Stiftung, Ernst Göhner Stiftung.
Zusammenarbeit mit: Le Fresnoy, Studio national des arts contemporains.
Dank an: Luc Peter, Gilles Jobin, Edwin Culp, Mélanie Rouquier, Fafa, Olivier Devin, Florent Leduc, Pascale Pronnier, Anne et Nicola Marangon, Emilie Nana, Claude Bourgeois, Heleen Treichler, Lorena Ribera, Family Déco, Théâtre de Carouge, Oskar Gomez-Mata

www.laribot.com

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein