Weitere Veranstaltungen im Rahmen von IMPACT13 SOMEONE MISSING

Do 10.10.13 19:00 Uhr
Walid Raad
in englischer Sprache
Sa 12.10.13 20:00 Uhr
Vlatka Horvat
Performance
 

»Verdonck and Eynaudi develop their thesis with consistency – subtly and without pretension, with the aim of influencing our perception. […] In which they succeed brilliantly.« DE STANDAARD

Der Theaterbesucher ist üblicherweise dazu angehalten, sich körperlich gänzlich ruhig zu verhalten, gleichzeitig aber wird ihm größtmögliche Aufmerksamkeit und maximale Wachheit abverlangt. In ›EXIT‹ bricht der Künstler Kris Verdonck, zuletzt 2010 während ›Theater der Welt‹ in der Region zu sehen, mit dieser sozia­len Konvention: Er nutzt die umfassende Maschinerie thea­traler Möglichkeiten aus Stimme und Bewegung, Musik und Lichtwechseln für eine subtile sensorische Einflussnahme auf das Publikum, das die Vorstellung eher liegend denn sitzend erlebt. In Zusammenarbeit mit der Choreographin und Tänzerin Alix Eynaudi sucht Verdonck so einen Zustand des Nicht-Bewusstseins zu erzeugen, der im Theater ansonsten verpönt ist: gedankliche Abwesenheit, träumerische Einkehr und schließlich – Schlaf. 

Für den Besuch von ›Exit‹ empfehlen wir das Tragen bequemer Kleidung und Schuhe. 

Dauerveranstaltung: 
Keine Dauerveranstaltung

Kris Verdonck (BE)

Kris Verdonck, geboren 1974, studierte Visual Arts, Architektur und Theater. Die Vielseitigkeit seiner Studienfächer spiegelt sich in seinen Arbeiten wider, die sich stets in einer Grauzone zwischen Visual Arts und Theater, Installation und Performance, Tanz und Architektur bewegen.

mehr…

VVK 11 € / erm. 6 € (inkl. VRR-Ticket)
AK 13 € / erm. 8 € (inkl. VRR-Ticket)

Konzept:  Kris Verdonck, Alix Eynaudi
Tanz:  Alix Eynaudi
Dramaturgie: Marianne Van Kerkhoven
Musik: Rutger Zuydervelt / Machinefabriek
Lichtdesign: Luc Schaltin
Technik: Jan Van Gijsel
Kostüme: An Breugelmans
Praktikum: Noriko Beyens

Produktion: Hendrik De Smedt / A Two Dogs Company
Koproduktion: Über Lebenskunst, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes
In Kooperation mit: Haus der Kulturen der Welt

Unterstützt von der Flämischen Regierung und der Flämischen Gemeinschaftskommission 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Netzwerkprojektes DÉPARTS statt und wird von dem Förderprogramm ›Kultur‹ der Europäischen Union unterstützt

www.atwodogscompany.org

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein