Info

›Cooking Catastrophes‹ ist Kochshow, Performance und Zukunftsreflexion gleichermaßen: Drei Profiköche bereiten vor den Augen der Zuschauer ein mehrgängiges Menü aus Waldbränden, reißenden Flüssen, Lawinen, Meteoriteneinschlägen, Bohrinselexplosionen und Flugzeugabstürzen zu.

Die Katastrophenmenüs werden zusammengestellt, kunstfertig zubereitet, gekocht und anschließend zerstört – natürlich nicht ohne dem Publikum eine Kostprobe anzubieten. Gewürzt mit Expertenwissen und in Szene gesetzt von einer Live-Kamera, die an das kollektive Bildgedächtnis der Nachrichtenerstattung appelliert, liegen die Gegensätze von Genuss und Schrecken in ›Cooking Catastrophes‹ äußerst nah nebeneinander.

Eva Meyer-Keller (DE)

... , 1972 geboren, lebt zur Zeit in Berlin. Zunächst studierte sie Photografie und Bildende Kunst in Berlin und London, später Tanz und Choreografie in Amsterdam. Als Performance Künstlerin tritt sie im Kontext von Kunstgalerien und Theatern in ganz Europa und New York auf. Neben ihrer eigenen Arbeiten war sie an Projekten von Baktruppen, Jérôme Bel und Christine De Smedt/les Ballets C de la B beteiligt.

mehr…

Sybille Müller (DE)

Sybille Müller studierte Tanz an der Rotterdam Dance Academy und beendet derzeit ihr Studium in Strategischer Kommunikation und Planung an der Universität der Künste in Berlin. Ihre Arbeitsbereiche umfassen verschiedene Aspekte aus Tanz, Choreographie, Performance und publizistische Ansätze bis hin zu Psychologie. Neben der Arbeit an eigenen Projekten kollaboriert sie auch mit anderen Künstlern, so u.a. mit Isabelle Schad oder deufert&plischke. Mit Eva-Meyer-Keller realisierte sie bereits das Projekt ›Building After Catastrophes‹.

mehr…

Tickets

VVK 11 € / erm. 6 €  (inkl. VRR-Ticket)
AK 13 € / erm. 8 €  (inkl. VRR-Ticket)

Credits

Konzept und Regie:  Eva Meyer-Keller und Sybille Müller

Köche: Jim Löfdahl, Kristoffer Nilsson, Andreas Lindberg, Mariana Silva Varela, Filip Zubaczek, Peter Whaley
Kamera: Marika Heidebäck
Design (Menü): Byggstudio

Eine Produktion von Mossutställningar Stockholm in Koproduktion mit PACT Zollverein (Essen) und dem Goethe-Institut Schweden 

Gefördert durch: Fonden Innovativ Kultur, Kulturrådet (Swedish Arts Council), Stiftelsen framtidens kultur (The Foundation for the Culture of the Future)

Mit freundlicher Unterstützung von: Dansens Hus Stockholm

www.evamk.de

Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein