Dezember 2005

Ballnacht / Konzert
Alle zwei Jahre lädt PACT Zollverein zu Tango Konzert und Ballnacht! Es spielen wieder OTRA, eine der wenigen noch existierenden Tango Big Bands, das Gitarren-Ensemble Guitarras Porteñas u.a. Stücke aus ihrem traditionellen und modernen Repertoire. Nach dem Konzert verwandeln sich die Bühnen in einen 250 m2 großen Ballsaal, in dem Sie die Nacht durchtanzen können. DJ Carsten aus Wuppertal ergänzt das mitreißende Programm der Bands des Rotterdamer Conservatoriums, Fachgruppe Tango Argentino - Abteilung für Weltmusik. mehr …
Diverse Genres
Eingangsflur Fotografie
 TÄNZER
 Vanessa Ossa (Bochum)
 Die Arbeit Tänzer besteht aus insgesamt 63 Fotografien. Im Gegensatz zur klassischen Tanzfotografie, die ihr Augenmerk in erster Linie auf Akrobatik und Perfektion einzelner Tanzposen bzw. auf die Atmosphäre einer Inszenierung richtet und dabei die Person des Tänzers hinter dem Tanz verschwinden lässt, konzentriert sich Vanessa Ossa auf die Tänzer selbst, auf deren Emotionen und Persönlichkeiten.   mehr …
Buchpräsentation
Mit Soli wie Im Bade wannen, Flut oder Schritte verfolgen hat Susanne Linke deutsche Tanzgeschichte geschrieben. Berlin, Essen und Bremen waren Bezugspunkte ihrer Lehrjahre sowie ihres tänzerischen und choreographischen Werdegangs. Der Tanzpublizist und Choreograph Norbert Servos hat Susanne Linkes Karriere seit den siebziger Jahren begleitet; Seine umfangreich bebilderte Monographie zeichnet ihren ungewöhnlichen Lebensweg nach. mehr …

November 2005

Programm Samstag 19.11. (Details siehe unten) 15.00 - 18.00 Uhr: exquisites italienisches Filmprogramm
 15.00 Uhr: Socìetas Raffaello Sanzio: ›BUCHETTINO‹
 Pause mit kleinen ital. Speisen
 17.00 Uhr: Socìetas Raffaello Sanzio: ›BUCHETTINO‹
 Pause mit kleinen ital. Speisen
 18.30 Uhr: Kochschule Cuochi di Amatrice, Italien
 mehr …

 

Lesung
Jochen Schimmang zeigt in seinen Erzählungen Menschen, die plötzlich auf neue Art mit ihrem Leben konfrontiert werden. Eine unerwartete Wende des Schicksals, eine überraschende Begegnung, oft auch der Lauf der Zeitgeschichte führen dazu, dass sie ihr vertrautes Gelände verlassen und sich neu orientieren müssen. Vergangene Zeit, die in Wahrheit nicht vergangen ist, holt sie ein. Schimmang erzählt, wovon wir träumten und was daraus wurde. So entsteht unangestrengt ein Bild unserer letzten fünfzig Jahre: ein Bild vom Vergehen der Zeit. mehr …
Tanz
›Raga for the Rainy Season‹ spiegelt die Stimmung bei Einsetzen des Monsuns wider, das Raga ist im Sanskrit die melodiöse Grundstruktur der klassischen indischen Musik, und bildet gemeinsam mit John Coltranes ›A Love Supreme‹ - der auf indischer Musik basierenden, meisterhaften Jazzkomposition - die akustische Grundlage für die zweiteilige Choreographie. mehr …

Oktober 2005

Öffentliches Programm
Mit imPACT05 wird die programmatische Reihe spartenübergreifender Veranstaltungen für KünstlerInnen, Studierende, WissenschaftlerInnen und JournalistInnen aus den Bereichen der Darstellenden und Bildenden Kunst fortgesetzt. mehr …
Diverse Genres
Eingangsbereich Sound Images
 DO WHITE
 miu (Bochum)
 mehr …

 

Tanz
Bereits in seinen letzten Produktionen beschäftigte sich Wayne McGregor auf überraschende Weise mit dem Verhältnis von Naturwissenschaft und Tanz. Als Stipendiat an der Cambridge-Universität erforschte er für AtaXia mit Neurologen und Psychologen die Beziehung zwischen Körper und Gehirn. In seiner aktuellen Produktion Amu steht das Cor, lateinisch Herz, im Zentrum seiner Studien. Gemeinsam mit Herzspezialisten untersucht er dessen physikalische Funktionen sowie dessen symbolische Resonanzen. mehr …
Film / Tanz / Theater
Puur erzählt vom Leben in einer kleinen isolierten Gemeinschaft nachdem – wie in einer antiken Tragödie – etwas Schreckliches passiert ist. Ängste haben die Regie übernommen: Angst vor Entfremdung, Angst vor Machtverlust, Angst vor Isolation. Alte und moderne Mythen verschränken sich zu einem zeitlosen, universellen Szenario. Dazu werden Bilder eines Filmes mit dem Bühnengeschehen verwoben; die Darsteller treten in Interaktion mit den Figuren des Filmes, so dass fiktive und virtuelle Welt verschwimmen. mehr …

September 2005

Intervention
Theater ist als Kunstform ständig in Bewegung. SQUATT bietet Raum für eine Vielzahl von Findungen: Was erwartet uns hinter der Mülltonne? Was spricht der Herr mit der Plastiktüte zur Dame im grünen Kostüm? Zu erleben ist, wie eng Hysterie und Schauspielerei zusammen liegen, was Popmusik mit Wissenschaft zu tun hat. Um die Menschheit im Jahre 2040 vor dem Untergang zu retten, gibt's die Bauanleitung zu einem Intelligenzverstärker. Dass Theater bereits durch einen Blickwechsel entstehen kann, wird auf sinnlich erfahrbare Weise gezeigt. mehr …
Schauspiel
Die neueste und zugleich letzte gemeinsame Produktion Fort Europa von Johan Simons und der Theatergruppe ZT Hollandia feierte bei den Wiener Festwochen im Sommer 2005 Premiere und übt auf kreative Weise Kritik an der Migrationspolitik. Es sind aber in diesem Fall die Europäer die Europa verlassen wollen, enttäuscht, dass das gegenwärtige Europa nicht das erhoffte Paradies geworden ist. Nationalismus, Xenophobie und Konsumterror bedrohen die europäische Kultur. Vielleicht sollte der Kontinent Nichteuropäern überlassen werden? mehr …

August 2005

Schauspiel
Die neueste und zugleich letzte gemeinsame Produktion Fort Europa von Johan Simons und der Theatergruppe ZT Hollandia feierte bei den Wiener Festwochen im Sommer 2005 Premiere und übt auf kreative Weise Kritik an der Migrationspolitik. Es sind aber in diesem Fall die Europäer die Europa verlassen wollen, enttäuscht, dass das gegenwärtige Europa nicht das erhoffte Paradies geworden ist. Nationalismus, Xenophobie und Konsumterror bedrohen die europäische Kultur. Vielleicht sollte der Kontinent Nichteuropäern überlassen werden? mehr …
Diverse Genres
Kleine Bühne Film
 CONCRETE (5 min)
 Liesbeth Koot & Lucas van der Velden [Rotterdam]
 mehr …

Juli 2005

Informelles Showing
›sketches/notebook‹ kann als choreographisches Arbeitsbuch gesehen werden, eine Sammlung aus Vorschlägen, Skizzen, Plänen oder ausformulierten Ideen. Meg Stuart und Damaged Goods arbeiten für eine Woche bei PACT Zollverein im Rahmen des Entstehungsprozesses von REPLACEMENT. Dies ist eine neues Stück von Meg Stuart, das im Januar 2006 an der Volksbühne Berlin Premiere haben wird. mehr …

 

Konzert
Das UNITED WOMEN`S ORCHESTRA wurde 1992 von achtzehn internationalen Musikerinnen (D, NL, USA, GB) gegründet und bereichert seitdem in einmaliger Weise die europäische Musikszene. Seit ihrer Premiere auf dem ›European Women in Music Congress‹ in Remscheid zeigt die Band auf vielen Bühnen ihr Können, u.a. auf dem Hamburger Jazzfestival Hammoniale, den Titania Jazznights in Frankfurt, beim WDR Jazzmeeting im Kölner Stadtgarten, dem Tollwood Festival in München sowie den Leverkusener Jazztagen. mehr …

Juni 2005

Öffentliches Programm
Mit Performances , Photographien, Videowall, Filmscreenings, Klanginstallationen, Diaprojektionen, Tanz und Interaktiven Installationen bespielen Studierende aus NRW an zwei Tagen sämtliche Räume von PACT Zollverein - von der Dusche über die Flure, die Studios bis zur großen Bühne. feldstärke gibt einer jungen Generation von Künstlerinnen Raum, über Ausdrucksformen und Strategien ihrer Arbeit aus den Bereichen Tanz, Musik, Bildende Kunst und Neue Medien im Kontext des Anderen zu reflektieren, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. mehr …
Diverse Genres
Studio PATE HUMAINE
 Video loop, 11 Min. Eve Bonneau, Brüssel
 In diesem Projekt geht es um die Kunst des Sehens und Gesehenwerdens. Wie nähert man sich dem Körper an (Annäherung im Sinne der Wahrnehmung)? Wie nähert man sich Nacktheit an, ohne die Grenzen der Intimität zu überschreiten? Wie nähert man sich einem Körper ohne gesellschaftlichen Würgegriff? Wie die Komplexität des Organismus untersuchen außerhalb körperlicher Hierarchien?   mehr …
Tanztheater für Kinder
Die großen Zeiten eines kleinen Wanderzirkus sind vorbei, wirtschaftlich wie künstlerisch geht es ihm schlecht. Es gibt nur noch drei Artisten, die alle anfallenden Arbeiten übernehmen müssen. Wird es gelingen, das Unternehmen zu retten? Das Stück spielt hinter den Kulissen des Zirkus mit all den erforderlichen Vorbereitungen, Proben und Erfindungen. mehr …

 

Performance / Tanz
Unser Verlangen ist niemals ganz unser Eigenes, sondern wird durch Phantasien genährt, die mehr in kulturellen Ideologien verankert sind, als dass sie durch gelebte Sexualität beflügelt werden. ›to come‹ untersucht, wie Beziehungen von Körpern untereinander und innerhalb bestimmter gesellschaftlicher Strukturen organisiert sind. Nicht die Strukturen selbst werden entlarvt, sondern die spezifisch konnotierten Verhaltensmuster und Ausdrucksformen, die damit einhergehen. mehr …

Mai 2005

Tanz
NUMBER STATIONS (2005)  Was haben BND, CIA, MI5 und KGB gemein? Number Stations! Basierend auf Nummerncodes illegaler Radiofrequenzen, mit denen vermutlich Geheimdienste ihre Agenten instruieren, kreiert Robert Merdzo einen Soundscape, auf den Charles Linehan seine 3. Version von Number Stations choreographiert. Bereits 1999 zeigte Charles Linehan die erste seiner seriellen Arbeit. mehr …
Installation / Performance
Der Nachttisch Sigmund Freuds als Echo ist ein Projekt im Öffentlichen Raum und bespielt ein leer-stehendes Ladenlokal, einst Umschlagsplatz für Waren und Tauschgeschäfte aller Art. Wird der Begriff von der Ware Kunst in diesem Kontext aufgehoben? mehr …
Performance / Tanz
Bereits zweimal war die erfolgreiche Needcompany in Essen zu sehen: Die Tanzlandschaft Ruhr präsentierte 1999 Der Wunderbare Mandarin und 2003 zeigte PACT Zollverein die erfolgreiche Produktion AND. Chunking, die neueste Produktion, setzt sich aus Szenen zusammen, die auf bewussten und unbewussten Erinnerungen basieren. Jede konstruierte Geste wird nachfolgend stets dekonstruiert; etwas Neues entsteht aus der hinterlassenen Leere. Grace E. mehr …

April 2005

Öffentliche Probe
Mette Ingvartsen, die Sie bereits im letzten Jahr mit ›Out of Order‹ oder ›Manuel Focus‹ bei PACT Zollverein sehen konnten, kommt Mitte April als Residentin wieder, um an ihrem neuen Stück zu arbeiten. Am Ende ihrer Residenz präsentiert sie öffentlich ein ›Zwischenspiel‹, das allen Interessierten Einblick in den Entwicklungsstand ihrer Arbeit gewährt. Gut einen Monat später, am 2. Juni, wird die Uraufführung bei PACT Zollverein gefeiert. mehr …
Diverse Genres
Wintergarten PLASTIKEN
 ›... Meine Bildhauerei ist immer wieder eine Auseinandersetzung mit mir und meiner Umwelt, ein ständiger Lernprozess, der nie abgeschlossen sein wird. Intuitive Bildhauerei ist für mich ein Spiel zwischen Zufall und dem bewussten Gestalten.‹ 
Bildhauerin: Ingeborg Stelzer, Essen-Katernberg   mehr …
Tanz
Grupo Cena 11 wurde vor zwei Jahren auf dem 1. Festival des zeitgenössischen brasiliansichen Tanzes move berlim mit ihrem Stück violência in Deutschland entdeckt. Dieses Jahr wird ihre neueste Produktion Skinnerbox nur vier Tage nach ihrer Premiere in Berlin hier zu sehen sein. Diese Kompanie eroberte sich unter der Leitung von Alejandro Ahmed mit ihrem hybriden und verwegenen Tanzstil, geformt aus Videospielen und Comics, Computern und elektronischer Musik, Androgynität, Punk und Polemik eine herausragende Position im neuen brasilianischen Tanz. mehr …
Lesung
Auf einem Hausboot in Amsterdam wird Justin Vater. Als er unterwegs ist, um den Sohn anzumelden, wird ihm klar, dass er jahrelang vor seiner Geschichte geflohen ist .... Am Ende des Tages wird Justin eine Geschichte erzählt, die den Vorhang über der Wahrheit lüftet - jetzt steht ihm sein Leben offen. Die Kölnerin Doris Konradi arbeitet seit 1997 an literarischen Texten und erhielt 2003 den Bettina-von-Arnim-Preis. Sie studierte Volkswirtschaftslehre, Germanistik, Romanistik und Niederlandistik und hat eine Ausbildung in Modernem Tanz sowie Ausdruckstanz. mehr …

 

Tanz
Double Story von Crystal Pite und Richard Siegal entstand u.a. während einer Residenz bei PACT Zollverein im letzten Jahr, feierte im Februar 2005 seine Uraufführung in Kanada und tourte danach durch Nordamerika. In den zwei Duetten, in denen Tanz und Theater verschmelzen, werden in provozierender Weise Gedächtnis, Zeit und das Ich erforscht. Die eigens dafür komponierte Musik wird von Diane Labrosse live gespielt. The Bouncy Woman Piece ist ein Portrait einer tragischen Figur, die sich selbst nicht erkennt. mehr …

März 2005

Tanz
Russell Maliphant ist einer der führenden Choreographen Großbritanniens, der aus unterschiedlichen Techniken wie Klassisches Ballett, Contact Impro- visation, Yoga, Capoeira und Tai Chi schöpft. Maliphants Bewegungssprache ist anmutig, klar und einprägsam. In der Arbeit seiner Kompanie – bekannt für ihren Bewegungsfluss und ihre Energie – werden Bewegung, Licht und Musik auf einzigartige Weise miteinander verwoben. mehr …

Januar 2005

Konzert
Das JOE-Jazzfestival, der Publikumsliebling in der regionalen Festivalszene wird im Januar 2005 neun Jahre jung. Die Organisatoren, die Jazz Offensive Essen (JOE) einen haben hierfür einen neuen Gastgeber auf dem Terrain des Weltkulturerbes Zeche Zollverein gefunden. 
PACT Zollverein wird zur Bühne für ein Programm, das mit internationalen Stars und kreativen Köpfen der hiesigen Szene die verschiedensten musikalischen Genres zum Tanzen bringt. mehr …
Leider verwenden Sie eine Version des Internet Explorers,
die viele Funktionen unserer Webseite nicht unterstützt.

Bitte aktualisieren Sie mindestens auf Version 8,
um pact-zollverein.de in vollem Umfang nutzen zu können.

Vielen Dank!
Team PACT Zollverein


- - -


Unfortunately you are using a version of Internet Explorer
that does not support a lot of features of our website.

Please update to at least to version 8
to use pact-zollverein.de to the full extent.

Thank you!
Team PACT Zollverein